14:40 04 August 2020
SNA Radio
    Kultur
    Zum Kurzlink
    1930
    Abonnieren

    Der Rapper Kontra K hat die Rockband Rammstein von der Spitze der Album-Charts verdrängt. Mit seinem Werk „Sie wollten Wasser doch kriegen Benzin” setzte sich der Musiker auf Anhieb an Position eins, teilte GfK Entertainment am Freitag mit.

    Das titellose Album von Rammstein fiel einen Platz zurück auf die Zwei. Es war am 17. Mai veröffentlicht worden. Laut Label Universal Music Entertainment schafften die Rammstein-Musiker es aus dem Stand in 14 Ländern an die Spitze der Charts, unter anderem in Deutschland, Österreich, Finnland, Portugal, Russland und Kanada. Als besonderen Erfolg wertete die Plattenfirma laut Mitteilung den Einstieg auf Rang neun der Billboard-Charts - dies sei die erste Top-10-Platzierung in den USA, teilt die Deutsche Presse-Agentur (DPA) am Freitag mit.

    „Drei Mal stand Kontra K bereits an der Spitze der Offiziellen Deutschen Album-Charts. Doch das reicht dem Berliner Rapper offenbar noch nicht. Mit seinem neuen Studiowerk „Sie wollten Wasser doch kriegen Benzin” nimmt er abermals den Thron ins Visier und schnellt sogar an Rammstein („Rammstein”) vorbei, die vergangene Woche einen Startrekord aufgestellt hatten. Till Lindemann und seine Jungs ziehen sich nun (vorerst) auf die Zwei zurück”, so das Portal „Offizielle Deutsche Charts” am Freitag.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Rammstein fährt mit riesigem Streichholz durch ganz Europa - FOTO<<<

    Auf Platz drei der Album-Charts steht „Sing meinen Song - Das Tauschkonzert, Vol. 6 - Various Artists”. Neu auf Rang vier ist Sting mit „My Songs” und neu auf der Fünf Mono Inc. mit „Symphonic Live”.

    Keine Veränderungen dagegen auf den ersten vier Plätzen der Single-Charts: An der Spitze behaupten sich Samra & Capital Bra („Wieder Lila”) vor Juju feat. Henning May („Vermissen”) und Lil Nas X („Old Town Road”). Weiter auf Position vier sind Ed Sheeran & Justin Bieber mit „I Don't Care”, neu auf Rang fünf Samra („Marlboro Rot”).

    >>>Mehr zum Thema: Nach 21 Jahren Pause: Rammstein veröffentlicht Clip mit Szenen aus Riefenstahl-Film<<<

    Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Polens Premier erklärt, warum Warschau Nord Stream 2 nicht toleriert
    Trump nennt größten Fehler in US-Geschichte
    „Kein Grund für Sanktionen“: Altmaier will Deeskalation um Nord Stream 2
    Schüsse bei versuchtem Banküberfall in Berlin – Polizei
    Tags:
    Rammstein, Musik, Deutschland