10:21 11 August 2020
SNA Radio
    Kultur
    Zum Kurzlink
    0 111
    Abonnieren

    In der Londoner Dulwich Picture Gallery ist es zu einem Versuch gekommen, zwei Gemälde Rembrandts zu stehlen. Das gab die Gemäldegalerie in einem Statement bekannt.

    Der Versuch wurde laut einer auf der offiziellen Seite der Galerie veröffentlichten Erklärung in der Nacht auf Donnerstag unternommen. Betroffen waren Medienberichten zufolge zwei Leihgaben.

    Die Polizei wurde am Mittwoch um 23.30 Uhr alarmiert. Britische Medien schreiben von einem Eindringling, der sich mit zwei Werken des niederländischen Künstlers davonzumachen versuchte. Er sprühte einem der Beamten eine unbekannte Flüssigkeit ins Gesicht und floh.

    Vorfall besorgniserregend

    Beide Gemälde wurden in der Galerie gefunden, die wegen der Ermittlung derzeit geschlossen ist. Ein Experte bezeichnete es gegenüber der britischen Zeitung „Telegraph“ als besorgniserregend, dass es dem mutmaßlichen Verbrecher überhaupt gelungen sei, in das Museum zu gelangen.

    Allerdings betonte ein Sprecher der Dulwich Picture Gallery, dass deren Sicherheitssystem „hochmodern“ und „extrem robust“ sei. Es sei vor kurzem vom Arts Council zertifiziert worden.

    Bei der Ausstellung werden dem Publikum 35 Werke Rembrandts gezeigt. Mehrere Werke sind vom Louvre in Paris und dem Amsterdamer Rijksmuseum ausgeliehen worden.

    Es ist jedoch nicht klar, welche Bilder vom Dieb genau ins Visier genommen worden waren.

    mo/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Maas will in Moskau über Ukraine-Konflikt und Libyen reden
    „Leben wir in Corona-Diktatur“? Fußballlegende stiehlt „Mainstream“-Comedian die Show, aber...
    „Weiter so!“ – Oskar Lafontaine platzt bei Olaf Scholz als SPD-Kanzlerkandidat der Kragen
    Tags:
    Rembrandt van Rijn, London, Großbritannien