01:07 20 Januar 2020
SNA Radio
    Kultur
    Zum Kurzlink
    1170
    Abonnieren

    Das sowjetische und russische Kultanimationsstudio „Sojusmultfilm“ wird im Rahmen der Festspiele „Russian Seasons“ 2019 seine neuen Zeichentrick-Kurzfilme dem deutschen Publikum vorstellen. Die Vorführungen finden am Wochenende im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin statt. Willkommen sind Interessenten jeden Alters.

    Zwischen dem 14. und dem 16. Dezember sind bei dem Festival die Filme „Warum Dinosaurier verschwunden sind“ (Regie: Ruslan Sinkewitsch), „Gutes Herz” (Regie: Jewgenija Schirkowa usw.), der Puppentrickfilm „Hoffmaniada“ (Regie: Stanislaw Sokolow) sowie die Meisterwerke „Der Nussknacker“ (Regie: Boris Stepantsew) und „Das Geheimnis des Dritten Planeten“ (Regie: Roman Katschanow) zu sehen.

    • Das Filmplakat für „Hoffmaniada“
      Das Filmplakat für „Hoffmaniada“
      Sojusmultfilm
    • Vorführung eines Zeichentrickfilms von „Sojusmultfilm“
      Vorführung eines Zeichentrickfilms von „Sojusmultfilm“
      Sojusmultfilm
    • Kinderveranstaltung des Zeichentrickfilmstudios  „Sojusmultfilm“
      Kinder bei einer Veranstaltung des Zeichentrickfilmstudios „Sojusmultfilm“
      Sojusmultfilm
    1 / 3
    Sojusmultfilm
    Das Filmplakat für „Hoffmaniada“

    Auf dem Programm stehen unter anderem Meisterkurse, interaktive Spiele sowie Vorträge des Historikers Pawel Schwedow zum Thema Animation in Russland und in der Sowjetunion.

    Neben der Präsentation ist auch eine Puppenausstellung zum Film „Hoffmaniada” geplant.

    Einige Skizzen dafür stammen von dem berühmten Künstler Michail Schemjakin.

    Die Tickets findet man unter dem Link: https://www.russisches-haus.de/hoffmaniada.

    Legendäres Zeichentrickstudio

    „Sojusmultfilm“ ist ein sowjetisches und russisches staatliches Animationsfilmstudio, das am 10. Juni 1936 gegründet wurde. Während seiner Existenz wurden mehr als 1.500 Cartoons in verschiedenen Genres und künstlerischen Techniken hergestellt, u.z.: Puppen-, Knete- und Zeichentechnik. Viele Filme haben den goldenen Fonds der Weltanimation bereichert, wurden mit renommierten internationalen und russischen Preisen ausgezeichnet und sind zu einem festen Bestandteil der russischen Kultur geworden.

    Derzeit entwickelt sich das Filmstudio „Sojusmultfilm“ aktiv weiter. Gleich mehrere Projekte befinden sich in der Produktion: moderne Zeichentrickserien, Autoren-Kurzfilme und Langfilme.

    jeg/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Wo ist Putin?“: Russischer Präsident bei Fotozeremonie der Libyen-Konferenz „verloren gegangen“
    Wie „polnische Heimatarmee“ Ukrainer und Juden mordete – Neue historische Dokumente veröffentlicht
    Polen beansprucht in Russland befindliche Kunstwerke – Museumschefin gibt Antwort
    Berliner Libyen-Konferenz: Merkel spricht wieder russisch mit Putin … und Guterres – Video
    Tags:
    Zeichentrickfilm, Russian Seasons 2019, Russland, Deutschland, Berlin