20:03 20 Februar 2020
SNA Radio
    Kultur
    Zum Kurzlink
    119523
    Abonnieren

    Der italienische Künstler und Grafiker Alexsandro Palombo hat schon öfter Promi-Gesichter so verunstaltet, dass es Wirbel gab. Diesmal nahm er für seine Aktionen mit Blut und blauen Flecken versehene Porträts von Politikerinnen wie Angela Merkel und Hillary Clinton.

    Er hängte sie an mehreren Orten in Mailand auf, um auf das Thema Gewalt gegen Frauen hinzuweisen. 

    „Es hat etwas gedauert, doch jetzt explodiert gerade das Interesse an der Kampagne“, sagte eine Sprecherin Palombos am Donnerstag.

    Die Bilder - unter anderen von Alexandria Ocasio-Cortez und Michelle Obama aus den USA sowie Präsidentenfrau Brigitte Macron aus Frankreich - hängen schon seit November. 

    Über den Köpfen steht das englische Motto der Aktion „Just because I am a Woman“ (Nur, weil ich eine Frau bin). Alexsandro Palombo hatte auch bei früheren Kunst-Events auf das Thema häusliche Gewalt und Diskriminierung aufmerksam gemacht. 

    So setzte er in vergangenen Jahren Hollywoodstars, Comic-Charaktere der Simpsons und Märchenfiguren für seine Arbeiten ein. Die Plakate würden in der norditalienischen Stadt so lange hängen bleiben, bis sie von anderen überklebt würden, sagte die Sprecherin.

    Zahl der Frauenmorde in Italien stabil hoch

    Nach Angaben der „Tiroler Tageszeitung" wird fast jeden dritten Tag in Italien eine Frau von ihrem Ehemann, Lebenspartner oder anderen Familienangehörigen getötet. Frauenmorde machen 40,3 Prozent aller im Land begangenen Tötungsdelikte aus, geht aus einer aktuellen Studie des Statistikamts Eures hervor. 2018 wurden 142 Frauen ermordet, eine mehr als 2017.

    Die Zahl der Frauenmorde ist in den letzten Jahren stabil geblieben, während die Zahl der Morde mit männlichen Opfern um 50 Prozent zurückging. Italiens Gesellschaft kranke an einem Frauenbild, wonach Männer Frauen als Eigentum ansehen, warnten italienische Frauenverbände.

    leo/ip/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    Russische Su-24 fliegen Luftangriff gegen Terroristen in Idlib
    Neue Fakten zum Hanau-Anschlag: „Täter war Behörden bekannt“
    Tags:
    Blut, Künstler, Portrait, Angela Merkel, Mailand, Italien