SNA Radio
    Kultur
    Zum Kurzlink
    57
    Abonnieren

    Nachdem Balkonkonzerte gegen Corona-Blues nun gewissermaßen etabliert sind, haben jetzt auch zeitgenössische bildende Künstler ihr Balkon-Debüt: 50 Berliner Kunstschaffende wollen an Ostern aus der Corona-Isolation heraus ihre Arbeiten auf Balkonen und an heimischen Fenstern zeigen.

    Eine offizielle Eröffnung der Aktion soll es nicht geben, auch keine Menschenmengen, so die Kuratoren der Werkschau. Das Projekt im Stadtteil Prenzlauer Berg im Osten Berlins möge am kommenden Ostersonntag und -Montag vielmehr zu einem Spaziergang innerhalb der geltenden Corona-Schutz-Regelungen einladen, um Leben, Kunst und Verbindungen zu suchen. Die Kunst auf den Balkonen steht aus Sicht der Organisatoren gegen Isolation und Individualisierung – dem Coronavirus und der damit verbundenen Angst solle nicht alles überlassen werden.

    Namhafte zeitgenössische Künstler

    Konzeptkünstler Olaf Nicolai, der bereits bei der Documenta in Kassel und der Biennale in Venedig dabei war, nimmt an der Aktion teil. Nicolai ist dafür bekannt, künstliche Landschaftsräume zu schaffen, er vergrößert Konsumgegenstände ins Gigantische, bläht etwa das Turnschuhmodell eines bekannten Sportartikelherstellers aus den 90ern zu stattlicher Bungalowgröße auf, und arbeitet mit entfremdeten Werbegrafiken.  

    Посмотреть эту публикацию в Instagram

    Публикация от Galerie EIGEN + ART (@galerie_eigenart)

    Mit von der Partie bei der Prenzlauer Balkonaktion sind auch die serbische Videokünstlerin Marta Popivoda sowie die deutsch-italienische Filmemacherin Rosa Barba, deren Arbeiten ebenfalls bereits mehrfach bei der Biennale zu sehen waren.

    Balkonkonzerte gegen „Corona-Blues“ bereits etablierter

    Solche Flanier-Balkonkunstschauen sind noch recht neu, gewissermaßen zum festen Coronakrisen-Kunst-Repertoire hingegen gehören musikalische Darbietungen aller Art: Balkonkonzerte aus der Isolation geben Nachbarschafts-Chöre, Pianisten wie Opernsänger seit geraumer Zeit. So sang die bekannte Koloratursopranistin der Staatsoper Berlin, Anna Prohaska, schon ein Gratiskonzert von ihrer heimischen Balkongalerie, und auch Blödel-Star Otto Waalkes betätigt sich während der Corona-bedingten Kontaktsperre als Open-Air-Sänger. Nachmittags rufe ihn oft sein Nachbar, der Liedermacher Rolf Zuckowski, an, und dann gäbe es spontane Balkonkonzerte, so Waalkes laut Medienberichten.

    ba/dpa

    Zum Thema:

    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland – Ukrainischer Oligarch packt aus
    Atombomben: „Deutschen wird Illusion vorgespielt, daß …“ – Experte enthüllt Irrtum bei US-Druck
    USA: Gewaltige Implosion vernichtet Erdölindustrie
    Tags:
    Berlin, Isolation, Coronavirus, Ostern