18:48 25 November 2020
SNA Radio
    Kultur

    Banksy wirbt mit kurzlebigen Ratten-Bildern für Maskentragen – Video

    Kultur
    Zum Kurzlink
    1522
    Abonnieren

    Der britische Streetart-Künstler Banksy hat auf Instagram das Video einer der Corona-Pandemie gewidmeten Aktion in der Londoner U-Bahn veröffentlicht.

    Die am Dienstag erschienenen Aufnahmen zeigen einen Mann – vermutlich Banksy selbst – mit Maske, weißem Schutzanzug, blauen Gummi-Handschuhen und einer orangefarbenen Warnweste. Mit Hilfe von Schablonen, Spraydosen und einem Drucksprühgerät malt der Künstler verschiedene Motive an die inneren Wände und Fenster der Waggons.

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    . . If you don’t mask - you don’t get.

    Ein Beitrag geteilt von Banksy (@banksy) am

    Auf dem Video sind mehrere Ratten-Motive zu sehen. Eines der abgebildeten Tiere segelt etwa mit einem Mundschutz als Fallschirm herab und ein anderes fällt mit seiner Maske hinter die Sitzbänke. Weitere Bilder zeigen eine niesende Ratte sowie eine andere, die ein Desinfektionsmittel in den Pfoten hält.

    Zum Schluss des Videos spielt der Künstler auf den Hit „Tubthumping“ der britischen Rock-Band Chumbawamba an. Dort heißt es unter anderem: „I get knocked down, but I get up again“ (dt. etwa: „Ich wurde niedergeschlagen, aber ich stehe wieder auf“).

    „I get Lockdown“ steht darüber hinaus an einer Wand im Bahnhof im von Banksy publizierten Clip. Als sich die Türen schließen, erscheint darauf: „But I get up again“. Ins Deutsche könnte das als „Ich war im Lockdown, bin aber wieder aufgestanden“ übersetzt werden.

    Kunstwerk weggewischt

    Die Ratten-Bilder wurden inzwischen laut britischen Medien entfernt. Demnach räumte ein Sprecher der Verkehrsbehörde Transport for London (TfL) ein, dass das Kunstwerk gegen die Anti-Graffiti-Regel in den U-Bahnen verstoße. Man würde sich aber freuen, wenn Banksy seine Botschaft an einem „angemessenen“ Ort erschaffen würde.

    Banksys Identität ist unbekannt. Einen Namen machte sich der vermutlich aus Bristol stammende Streetart-Künstler mit gesellschaftskritischen Motiven, beispielsweise zu Flüchtlingen, Konsumverhalten oder Anti-Rassismus-Protesten.

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    . . My wife hates it when I work from home.

    Ein Beitrag geteilt von Banksy (@banksy) am

    Vor etwa zwölf Wochen veröffentlichte Banksy auf Instagram ein Werk mit Ratten-Motiven. Er hatte in seinem Badezimmer mehrere Ratten an die Wand gemalt. Die herumstehenden Gegenstände waren so arrangiert, dass es so aussah, als hätten die Nager die Unordnung verursacht. Im Text zum Posting schrieb der Künstler: „Meine Frau hasst es, wenn ich von zu Hause aus arbeite.“

    mo/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Mine explodiert an Öltanker vor Küste Saudi-Arabiens
    Moskau antwortet auf polnische Vorwürfe bezüglich Massaker von Katyn
    Fußball-Legende Diego Maradona stirbt an Herzstillstand – Medien
    Medizinprofessor kritisiert Corona-Politik: „Die Zahlen des RKI sind das Papier nicht wert“
    Tags:
    Großbritannien