06:57 23 Oktober 2020
SNA Radio
    Kultur
    Zum Kurzlink
    141036
    Abonnieren

    Acht Tage hat Opernstar Anna Netrebko in einem Moskauer Hospital Sars-Covid-19 bekämpft. Die Sängerin war während der Pandemie auf Tournee gewesen. Mit einem berührenden Bericht vom Krankheitsverlauf hat sich die weltbekannte Sopranistin halbwegs genesen am Mittwoch bei ihren Fans gemeldet. Die Diva bedauert nichts.

    Nach einem achttägigen Krankenhausaufenthalt wegen einer nach eigenen Angaben durch das Corona-Virus ausgelösten Lungenentzündung mittleren Schweregrades ist Anna Netrebko aus dem Spital entlassen worden. Sie sei noch schwach, würde genesen und sei auf dem Weg der Besserung. Sie würde zwar noch husten, doch der Geruchssinn kehre langsam zurück. Erste Gesangsübungen seien bereits von Erfolg gekrönt.

    Corona-Isolation in Moskau: „Der Teufel ist nicht so schlimm wie beschrieben“

    In diesen Tagen sollte die Sopranistin eigentlich in einer Inszenierung der Verdi-Oper „Don Carlos" am Moskauer Bolschoi-Theater auftreten. Nachdem bei ihrem Gesangskollegen Ildar Abdrazakov eine Infektion festgestellt wurde, hatte das Theater die Vorstellungen abgesetzt.

    Sie habe sich sofort in Isolation begeben, als sie gemerkt habe, dass auch sie krank werde, schrieb Netrebko ein einem Instagram-Post. Ihre Corona-Tests seien jedoch zunächst noch negativ ausgefallen.

    Allerdings sei sie rechtzeitig ins Krankenhaus gekommen und habe Hilfe erhalten. Angst vor einem heftigeren Krankheitsverlauf hatte Netrebko offenbar nicht: Sie versprühte Optimismus – auch an ihrem Geburtstag am vergangenen Freitag, den sie im Hospital verbringen musste.

    „Alles wird gut! Der Teufel ist nicht so schrecklich, wie er beschrieben wird“, so die Sängerin. Sie habe sich in den vergangenen Wochen bewusst dagegen entschieden, während der Corona-Pandemie einfach nur zu Hause zu sitzen. Sie habe sich bewusst für das Arbeiten und die damit verbundenen Risiken entschieden – unzählige Auftritte mit Orchestern von Dresden über Rom bis Moskau während der Pandemie zeugen davon.

    Leben, Arbeit, Theater: „Ich bedauere nichts“

    „Das ist mein letzter Post zu Covid“ – die 48-Jährige kehre der Thematik den Rücken, denn „das Virus ist es nicht wert“. Sie habe mit Covid abgeschlossen, teilte Anna Netrebko am Mittwoch in einem Instagram-Post mit, wolle aber von ihrem Krankheitsverlauf basierend auf den Informationen ihrer Ärzte berichten, in der Hoffnung, die Information würde von Nutzen sein.

    Dass sie mit ihrer Genesung einfach nur Glück gehabt haben soll, akzeptiere sie indes nicht.

    In Moskau würde es etliche Infizierte geben, schreibt Netrebko, bei rund 75 Prozent der Betroffenen sei der Krankheitsverlauf wie bei einer gewöhnlichen Erkältung. Doch bei jedem Menschen könne das Virus verschiedene Auswirkungen zeitigen und dies auch ziemlich schnell – darin läge seine Gefährlichkeit.

    „Ich habe eine schwache Lunge, angegriffen von diversen Bronchitis-Viren (die allesamt stärker als diese jetzt waren)“, daher sei ihr klar gewesen, sie würde sofort und zudem schwer erkranken. Als sich ihre Temperatur der 39 Grad-Marke näherte, habe sie sich umgehend ins Hospital begeben – „rechtzeitig!“ Denn so habe die Krankheit schnell gestoppt werden können, berichtet die Sängerin.

    Посмотреть эту публикацию в Instagram

    Это будет последний пост о Ковиде- больше я к нему возвращаться не буду- он того не стоит! Хочу поделиться информацией о МОЕМ течении болезни - может кому-то она будет полезна. Предложения, типа - « вам повезло что вы выжили» - будут блокироваться сразу. Говорю то, что мне сказали врачи. На данный Момент в Москве очень много заражённых. 75% болеет легко , как обычная простуда и не нуждаются в госпитализации. Вирус на каждого человека может повлиять по разному и довольно быстро- этим он и опасен! У меня слабые легкие, подверженные бронхитным вирусам( которые были гораздо сильнее чем этот) по этому я знала, что заболею сильно и сразу, как только поднялась температура под 39 уехала в госпиталь. Вовремя! Болезнь смогли остановить быстро. Многочисленные капельницы, антибиотики, уколы от тромбоза ( часто при ковиде) и плазма с антителами , дыхательные ингаляции гелием,побили вирус за 8 дней. Теперь я восстанавливаюсь , так как есть слабость и легкий кашель. Обоняние почти восстановилось и вчера я даже пробовала петь. 👍 и смогла! У меня была пневмония средней степени тяжести, я не использовала кислородную маску . Я не даю никаких советов и , конечно ни о чём не жалею! Я рада, что жизнь, работа и театр возвращаются и никакая болезнь никогда не станет доминантой нашей жизни! Укрепляйте иммунитет ! Питайтесь правильно и ни в коем случае не выходите на улицу в больном состоянии - человек с температурой распространяет вирус быстрее всего! И последнее! Тесты могут быть неверны. По этому - слушайте себя- потеря обоняния и температура это точно ОНО .

    Публикация от @ anna_netrebko_yusi_tiago

    Mit unzähligen Infusionen, Antibiotika, Injektionen mit Anti-Thrombose-Mitteln und Plasma-Seren mit Antikörpern sowie Inhalationen mit Gelen konnte die Erkrankung bekämpft werden. Ein Beatmungsgerät sei allerdings nicht zum Einsatz gekommen.

    „Ich gebe keinerlei Ratschläge und ich bedauere auch nichts!“, so die Netrebko. Sie sei froh, dass das Leben, die Arbeit und das Theater wiederkehrten, auf das „keine Krankheit je unser Leben dominiert“.

    Und dann lässt sie sich doch zu ein paar Ratschlägen hinreißen: Man solle seine Immunität stärken, sich gesund ernähren und keinesfalls erkrankt das Haus verlassen, denn ein fiebernder Mensch würde der Verbreitung des Virus´ Vorschub leisten. Da Corona-Tests ein fehlerhaftes Bild vermitteln könnten, solle man seinen eigenen Instinkten vertrauen, meint die Diva: „Der Verlust des Geruchssinns samt Fieber – das ist ES.“ Sie vertraue nun darauf, dass sich ihr Körper wieder selbst regeneriere.

    Bereits für Mitte Oktober sind wieder Auftritte geplant – beginnend mit einer Live-Performance für die Metropolitan Opera New York.

    ba

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „New York Post”-Enthüllungen – Stoppt „Ukraine-Gate“ Joe Biden auf der Zielgeraden?
    Putin spricht erstmals über Nawalny
    Putin über Länder mit „importierter Demokratie“: Ihre Anführer nichts weiter als Vasallen
    Tags:
    Coronavirus, Anna Netrebko