06:01 03 Dezember 2020
SNA Radio
    Kultur
    Zum Kurzlink
    9535
    Abonnieren

    Relikte des Nationalsozialismus aus privatem Besitz können in einem Abfallcontainer vor dem Düsseldorfer Museum Kunstpalast in den kommenden Wochen entsorgt werden.

    Diese Kunstaktion des Japaners Yoshinori Niwa ist Teil der Ausstellung „Empört Euch! Kunst in Zeiten des Zorns“, die von Donnerstag an bis zum 10. Januar im Kunstpalast zu sehen ist. Für seine Aktion ruft Yoshinori dazu auf, etwa Kleidungsstücke, Orden, Fotos, Bücher und andere Relikte der Nazizeit mitzubringen. Diese würden in dem Container vor dem Museumseingang gesammelt und am Ende der Ausstellung vollständig vernichtet. Den schwarzen Altkleider-Container hatte der Künstler Yoshinori schon in Wien und in Graz aufgestellt.

    Die Entsorgung von Hitler-Müll ist eine der spektakulärsten Aktionen der Ausstellung mit Arbeiten von 36 internationalen Künstlern und Kollektiven. In Fotografien, Videos, Gemälden, Skulpturen und Installationen spürt die Schau dem gesellschaftskritischen Wut-Potenzial in der aktuellen Kunst nach. Die Künstler klagen mit ihren Werken soziale Ungerechtigkeiten an, stellen Verschwörungstheorien infrage oder rufen zum Widerstand auf.

    „Mit der Ausstellung geben wir kritischer Gegenwartskunst, die sich mit teils brisanten Werken den gesellschaftlichen Verwerfungen unserer Zeit stellt, einen öffentlichen Raum“, teilte Kunstpalast-Direktor Felix Krämer mit.

    Durch die Corona-Pandemie sei die Aktualität einiger Themen noch einmal verschärft worden, andere Konflikte seien aber verdrängt worden. Der Titel der Ausstellung lehnt sich an die berühmte Protestschrift „Empört Euch!“ des früheren französischen Widerstandskämpfers Stéphane Hessel an, der 2013 starb.

    ac/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wie Verbrecher behandelt? Quarantäne-Schreiben wegen harter Wortwahl in Kritik – Sputnik hakt nach
    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Auf Sexparty erwischt: Polizei löst Orgie in Brüssel auf – EU-Abgeordneter tritt zurück
    Tags:
    Container, Müll, Hitler, Ausstellung, Düsseldorf, Aktion, Kunst