19:07 27 November 2020
SNA Radio
    Kultur
    Zum Kurzlink
    192
    Abonnieren

    Die südkoreanische Boyband BTS hat bei der Preisverleihung MTV European Music Awards 2020 mit vier Siegen die meisten Awards mit nach Hause nehmen können. Dies geht aus einer Mitteilung auf der Webseite der Veranstaltung hervor.

    Die Boygroup bekam Auszeichnungen in den Kategorien „Best Song" (für das Lied „Dynamite“), „Best Group”, „Best Virtual Live“ und „Biggest Fans“.

    Lady Gaga wurde zum „Best Artist“ gekürt und die US-Rapperin Cardi B erhielt die Best Hip Hop-Auszeichnung. Die Frontfrau der Alternative-Rockband „Paramore“, Hayley Williams, wurde mit dem Award „Best Alternative“ geehrt. „Coldplay“ wurde zur besten Rockgruppe gewählt; der französischer DJ David Guetta gewann bei dem „Best Electronic“.

    Die Auszeichnung „Best German Act“ gewann der deutsche Künstler Fynn Kliemann. Loredana siegte in der Kategorie „Best Swiss Act“.

    Angesichts der Coronavirus-Pandemie konnte die MTV EMA-Verleihung leider nicht im gewohnten Format abgehalten werden. Die Zeremonie fand online statt, die Künstler mussten ihre Auftritte an unterschiedlichen Orten aufzeichnen.

    Die jährliche ortswechselnde Preisverleihung MTV Europe Music Awards (MTV EMA) wurde 1994 von der europäischen Version des Fernsehsenders MTV ins Leben gerufen. Die Preisträger werden über das Voting im Internet bestimmt.

    2021 soll die Veranstaltung in Ungarn stattfinden.

    asch/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Corona-Pandemie in Deutschland: Passau verhängt Ausgangssperre
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Tags:
    Preisverleihung, Preis, MTV Europe Music Awards, MTV EMA