11:59 17 August 2017
SNA Radio
    Leserbriefe

    Raimar Bardon

    Leserbriefe
    Zum Kurzlink
    0 820

    Lehren aus Südossetien-Krieg: Westen sprach Russland Selbstverteidigungsrecht ab. In der gleichgeschalteten bundesdeutschen Presse kann man von Zeit zu Zeit regelrechte Hetzkampanien beobachten. Zu den Zielen dieser Aktionen haben in der Vergangenheit, unter anderen, Staaten wie Serbien und Weißrussland gehört. Im Georgien-Konflikt war Russland in Visier dieser "Meinungsmacher". Da gab es Vergleiche mit den "Prager Frühling" oder der Berlin-Blokade. Da wurde an dunkelste Instinkte und Ängste appelliert und auf unanständige Weise "flächendeckend" gelogen.

    Russland tut meiner Meinung nach gut daran, sich auf seine eigene Stärke zu besinnen, und nicht, wie so oft in der Vergangenheit, zu große Zugeständnisse in Erwartung eines partnerschaftlichen Verhaltens an westliche Politiker zu machen.

    Gruß aus Nürnberg

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren