08:11 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Leserbriefe

    Dieter Krogmann

    Leserbriefe
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die Entwicklungen innerhalb der EU-Wirtschaft und Politik enttäuschen mich maßlos. Unsere wirtschaftliche, wie auch die politische Lage ist anfällig und steht seit Jahren immer am Rande der Instabilität.

    Die Entwicklungen innerhalb der EU-Wirtschaft und Politik enttäuschen mich maßlos. Unsere wirtschaftliche, wie auch die politische Lage ist anfällig und steht seit Jahren immer am Rande der Instabilität.

    Die "wirtschaftlichen , politischen und gesellschaftlichen Elemente" innerhalb der globalisierten Nationen sind durch die Globalisierungsmechnismen in einem unvorstellbarem Maß geschw#cht worden. Die Krankheit unserer Gegenwart ist die POLARISIERUNG und Konzentration von Macht in Politik und Wirtschaft.

    Ich habe hierüber schon vor mehreren Jahren mehrere grundlegende Beiträge geschrieben, die heute spürbar durch die Entwicklungen von jedem  Bürger in den betroffenen Regionen nachvollzogen werden kann. Es ist nicht fassbar, dass die Führungseliten in den einzelnen Sparten unserer gesellschaftlichen Existenz dies offenbar nicht nachvollziehen können.

    Die einzige Erklärung, die ich habe ist, dass die Möglichkeit der persönlichen Bereicherung so groß ist, dass hierdurch sämtliche moralisch-ethischen Hemmungen abgelegt werden. Die Gier scheint den sachlich logischen Verstand auszuschalten und die soziale Intelligenz und Verantwortung der Eliten zu eliminieren.

    Die Lage der Europäer ist schlimm, nur wird dies im Hinblick auf das kommende Jahresende von der Politik verheimlicht. Dieser Niedergang der europäischen Wirtschaft und damit auch der europäischen Gesellschaften, bedingt durch die diktierte zerstörerische Hegemonie der USA, im Einklang mit unfähigen politischen Führungseliten in Europa, die sich bedingungslos dem Diktat der USA unterwürfig fügen, ist aber auch eine Chance für Newcomer wie China und Russland.

    Kluge soziale Intelligenz der politischen Führungseliten könnten die chinesische und russische Gesellschaft in eine Zukunft führen, die zum Vorbild auf dieser Welt werden könnte.

    Das hängt aber vom Weitblick der Machteliten ab und deren grundsätzlichen Zielsetzungen. Die junge Generation in Russland und China ist hier sicherlich sehr gefordert. China und Russland müssen neue Wege gehen und dürfen sich nie (!!) von dem Diktat der US-Machteliten in eine politische und gesellschaftliche Richtung (er)pressen lassen, die letztlich die sozialen Gesellschaften destabilisieren!

    Nur eine Gesellschaft, die eine sozial-gerechte Verteilung, der die durch das Volk erarbeiteten Werte garantiert, hat letztlich die besten "Überlebens-Chancen" in einer immer mehr technisierten Welt, die damit aber auch in vielen Bereichen immer anfälliger wird und kluges Reagieren und Agieren fordert.

    Aber die momentane gefährliche gesellschaftspolitische Lage in Europa, die im Moment noch nicht offen zu erkennen ist, brodelt bereits unter der "Oberfläche" innerhalb der "globalisierten Gesellschaften".

    Das ist so gewollt von den US-Machteliten.

    Destabilisierte Gesellschaften sind ein leichtes Opfer der US-Hegemoniebestrebungen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren