01:08 24 April 2018
SNA Radio

    Meinungen

    • Polnische Soldaten auf dem Übungsplatz Grafenwöhr in Deutschland (Archivbild)
      Letztes Update: 14:58 23.04.2018
      14:58 23.04.2018

      Unter einem Schutzschild: Können Russland und EU Waffenbrüder werden?

      von Anton Lissizyn

      Die EU nähert sich vorsichtigen Schrittes der Gründung einer eigenen Armee an. Diese könnte der europäischen Gemeinschaft aus der Nato-Abhängigkeit helfen und würde eine Schutzallianz zwischen Moskau und Brüssel ermöglichen. Gemeinsame Interessen, die es zu verteidigen gilt, hätten sie ja …

    • Der französische Präsident Emmanuel Macron (i.d.Mitte) während Truppenbesuchs (Archivbild)
      Letztes Update: 14:00 23.04.2018
      14:00 23.04.2018

      Napoleonische Pläne: Macron will Merkels Vorherrschaft in Europa brechen

      von Rueconomics

      Frankreich will seine Präsenz in Syrien beibehalten, um nicht nur eigene innenpolitische Ambitionen, sondern auch sein Bestreben zu untermauern, dass es das Nahost-Land nicht vor den USA verlassen wird. Das heißt, dass der reale Friedensprozess in Syrien bedroht ist, meint Experte Alexander Assafow.

    • US-Flagge auf dem Konsulat in St. Petersburg (Archivbild)
      Letztes Update: 12:23 23.04.2018
      12:23 23.04.2018

      Neuer Eiserner Vorhang: Washington wandelt auf Moskaus Spuren

      von Irina Alksnis

      Die US-Regierung tappt in dieselbe Falle wie einst die Sowjetführung. Unter die Räder der antirussischen US-Politik gerät nun auch ein Gesellschaftsbereich, in dem Austausch und Verständigung zwischen Ländern und Kulturen gefördert werden.

    • Bord der USS Harry Truman (Archiv)
      Letztes Update: 15:14 20.04.2018
      15:14 20.04.2018

      Mit Feuerkraft der Saudis und Israels: Trump plant Retourkutsche wegen Syrien-Flop – Quellen

      von Topwar.ru

      Die US-geführte West-Koalition will nach dem gefloppten Syrien-Schlag eine Revanche. Eine „Friedenszone“ soll deshalb zu einem Schlachtfeld werden, verlautet aus syrischen Militär- und Diplomatenkreisen. Vorgesehen ist, dass Israel die Offensive aus der Luft und Saudi-Arabien mit einer Panzerarmada am Boden unterstützt.

    • Hanukkah-Fest in Berlin (Archivbild)
      Letztes Update: 12:27 20.04.2018
      12:27 20.04.2018

      Berlin: Hauptstadt wird für Juden gefährlich

      von Nesawissimaja Gaseta

      Wer in Berlin eine Kippa trägt, lebt offenbar besonders gefährlich. Zwei israelische Jugendliche sind gestern im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg verprügelt worden, weil sie an ihrer Kopfbedeckung als Juden zu erkennen waren. Experten stellen einen starken Anstieg des Antisemitismus nach Trumps Jerusalem-Beschluss fest.

    • Aktivist in der Maske von Angela Merkel protestiert vor dem Kanzleramt (Archivbild)
      Letztes Update: 11:24 20.04.2018
      11:24 20.04.2018

      Raus aus dem Teufelskreis: Berlin riskiert Befreiungsschlag aus Russland-Sanktionen

      von Maria Baljabina

      Deutschland bittet die USA darum, aus dem Sanktionszirkus austreten zu dürfen. Den Anstoß dafür haben Wirtschaftsvertreter gegeben. Schließlich wissen sie wie kein anderer, was der Verzicht auf die Zusammenarbeit mit Russland kostet. Washingtons Antwort bleibt noch aus. Doch gütlich werden die USA Deutschland sicherlich nicht ziehen lassen.

    • Grad-Raketen-System (Archiv)
      Letztes Update: 14:20 19.04.2018
      14:20 19.04.2018

      Neue russische Waffen in Sicht: Raketenpakete und Panzerbrecher mit Dreifachwirkung

      von Rossijskaja Gaseta

      Wer von den Fachleuten kennt die Grad-Raketen nicht? Vor 55 Jahren in der Waffenstadt Tula entwickelt, sind sie bis heute das Rückgrat der Raketenartillerie etlicher Armeen auf der Welt. Der Hersteller dieser Legende ist heute – nur 20 Jahre nach dem Verfall der russischen Waffenindustrie – Teil eines Konzerns mit fünf Sparten und über 30 Firmen.

    • Versammlung der US-Marines beim Auftritt des Generals Robert B. Neller (Archivbild)
      Letztes Update: 12:09 19.04.2018
      12:09 19.04.2018

      GIs ziehen in den Wahlkampf: Warum Trump den Truppenabzug aus Syrien verheißt

      von Iswestija

      Die restlichen zweieinhalb Jahre bis zu den nächsten Präsidentschaftswahlen in den USA werden vergehen wie im Flug. Für den derzeit amtierenden US-Präsidenten wäre es kein guter Start ins Wettrennen um die zweite Amtszeit, wenn er zu den Wählern als Feldherr sprechen müsste, dessen Truppen sich im syrischen Sand festgelaufen haben.

    • Kampfjet Dassault Rafale der französischen Luftstreitkräfte vor dem Luftangriff gegen Objekte syrischer Regierung
      Letztes Update: 18:22 18.04.2018
      18:22 18.04.2018

      Großbritannien und Frankreich: Militärmächte im Ruhestand

      von Gazeta.ru

      Die Luftstreitkräfte und Seekriegsflotten Großbritanniens und Frankreichs haben beim Raketenangriff auf Syrien am 14. April nur mit einer sehr begrenzten Zahl ihrer militärischen Kräfte teilgenommen.

    • Massenausschreitungen in Karakas (Archivbild)
      Letztes Update: 16:25 18.04.2018
      16:25 18.04.2018

      Trump auf dem Durchmarsch: Wie aus Venezuela doch noch ein „zweites Syrien“ wird

      von Swesda

      Die USA sind eifrig dabei, einen weiteren Konfliktherd auf der Welt anzufeuern. In Südamerika soll noch mehr Chaos geschürt werden. Eine Zeitbombe hat Washington dafür bereits platziert.

    • Die Satelliten-Sendeantenne des MDR (Archivbild)
      Letztes Update: 15:55 18.04.2018
      15:55 18.04.2018

      Worüber man nicht spricht – „Neger“-Skandal beim MDR

      von Ilona Pfeffer

      Politisch korrekt sein, nicht anecken und aus Versehen jemanden beleidigen – in unseren sprachlichen Äußerungen haben wir es uns zur Gewohnheit gemacht, das Minenfeld der potentiellen Fettnäpfchen gekonnt zu umschiffen. Doch was ist political correctness heute? Ein Skandal um den MDR Sachsen wirft neue Fragen auf.

    • Der französische Präsident Emmanuel Macron an Bord des Atom-U-Boots Le Terrible (Archivbild)
      Letztes Update: 13:16 18.04.2018
      13:16 18.04.2018

      Groß geworden, der Junge: Macron lässt vor Putin die Muskeln spielen

      von Wsgljad

      Wladimir Putin lässt westlichen Politikern keine Ruhe: Mal wird der russische Präsident verteufelt, mal wird ihm nachgeeifert. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ist da keine Ausnahme. Jüngst hat er in einem Interview damit geprahlt, dem russischen Staatschef „gewachsen“ zu sein.

    • Großbritanniens Tornado vor dem Raketenangriff gegen Syrien
      Letztes Update: 19:46 17.04.2018
      19:46 17.04.2018

      Kein Grund für Entwarnung

      von Karl-Jürgen Müller

      War alles nur halb so schlimm? Nach den Angriffen der USA, Großbritanniens und Frankreichs auf Syrien am frühen Morgen des 14. April könnte man den Eindruck gewinnen. Aber das wäre ein Fehlschluss.

    • ein Kind in Duma, Syrien
      Letztes Update: 17:58 17.04.2018
      17:58 17.04.2018

      Assad als Garant: So lange bleiben russische Stützpunkte trotz Bombenhagel - Experten

      von Gazeta.ru

      Russlands Vertreter bei der OPCW, Alexander Schulgin, hat den britischen Geheimdiensten vorgeworfen, gemeinsam mit den USA den jüngsten Chemiewaffenangriff im syrischen Duma inszeniert zu haben. Unterdessen sagen Experten voraus, wie sich die Situation weiter entwickeln wird und welche Rolle die syrische Regierung dabei spielt.

    • Konvoi der US-Militärtechnik in der nordsyrischen Provinz Manbij
      Letztes Update: 11:50 17.04.2018
      11:50 17.04.2018

      Abzug von US-Truppen aus Syrien: Washingtons Verbündete wollen keine Versöhnung

      von Igor Gaschkow

      Würde Trump die US-Truppen aus Syrien abziehen, hätte die Welt ein Riesenproblem weniger: Die Gefahr eines direkten Konflikts zwischen Russland und den USA wäre minimiert. Ausgerechnet Paris und London stellen sich aber gegen den Truppenabzug. Die West-Koalition, die gerade erst mit vereinten Kräften Syrien angegriffen hat, ist uneins.

    • Angela Merkel bei EU-Gipfel in Brüssel
      Letztes Update: 17:05 16.04.2018
      17:05 16.04.2018

      Merkel macht Macht – Hyäne des Krieges gegen Syrien

      von Uli Gellermann

      Erst mal aufatmen, hätte man denken können, als Angela Merkel vorerst eine deutsche Beteiligung an einem Militärschlag der USA gegen Syrien ausschloss. Aber man kennt Merkel und ihre jähen Wendungen für den Machterhalt.

    • Als römische Legionäre angekleidete Schauspieler
      Letztes Update: 13:28 16.04.2018
      13:28 16.04.2018

      Krieg um Kanäle: Fortgang der Konflikte in anderer Form

      von Dmitri Lekuch

      Der römische Staatsmann Cato der Ältere forderte die Zerstörung Karthagos in jeder seiner Senatsreden aus recht pragmatischen Motiven. Um unterschiedliche Werte der beiden damaligen Mittelmeermächte ging es nicht. Rom und Karthago waren aus einem anderen Grund unversöhnlich – nämlich aus dem, weswegen auch heute Konflikte unvermeidlich sind.

    • Proteste in New York gegen US-Raketenschlag gegen Syrien
      Letztes Update: 13:00 16.04.2018
      13:00 16.04.2018

      Training für den dritten Weltkrieg?

      von Raymond Adam

      Nach dem jüngsten Raketenangriff der Westmächte auf Syrien bestimmen Überraschung und Erleichterung viele Artikel und Kommentare. So hat die „Welt am Sonntag“ getitelt: „Das ist nicht der dritte Weltkrieg“. Was aber sollte dieser auf den ersten Blick völlig sinnlose Angriff bewirken?

    • Wladimir Putin
      Letztes Update: 12:39 16.04.2018
      12:39 16.04.2018

      Wie Trump mit seinen Sanktionen Putin hilft

      von Andranik Migranjan

      Die in der vorigen Woche verhängten US-Sanktionen gegen weitere russische Beamte und Unternehmer haben sowohl in Russland als auch im Westen eine neue Welle von heftigen Diskussionen ausgelöst.

    • Luftpatrouille schützt den US-Flugzeugträger USS Harry S. Truman (Archivbild)
      Letztes Update: 21:09 13.04.2018
      21:09 13.04.2018

      US Navy muss syrischen Küstenschutz fürchten

      von Rossijskaja Gaseta

      Der syrische Küstenschutz verfügt derzeit über Raketen, die dem Flottenverband der USA und ihrer Verbündeten bei richtiger Anwendung einen spürbaren Schaden zufügen können. Das schreibt die russische Regierungszeitung "Rossijskaja Gaseta" in ihrer Online-Ausgabe am Freitag.