15:09 22 August 2017
SNA Radio
    Meinungen

    Russisches Titan erobert den Himmel

    Meinungen
    Zum Kurzlink
    0 2610

    US-Flugzeugbauer Boeing hat in diesem Juli seine Neuentwicklung - Boeing-787 - vorgestellt, nach der die größten Fluggesellschaften der Welt schon Schlange stehen.

    MOSKAU, 27. August (RIA Novosti). US-Flugzeugbauer Boeing hat in diesem Juli seine Neuentwicklung - Boeing-787 - vorgestellt, nach der die größten Fluggesellschaften der Welt schon Schlange stehen.

    Aber der Vorrang beim Erwerb des neuen Superjumbos wird Russland gegeben. Und das zu Recht. Denn die Schlüsselelemente für Boeing-787 Dreamliner, so der Generalkonstrukteur Jim Morris, wurden im Moskauer Boeing-Zentrum entwickelt.

    Wie er sagte, projektierten russische Ingenieure die Elemente des Vorderteils des Rumpfes, die Stützen der Triebwerksaufhängung sowie die Flügelvorderkante, die Vorflügel und die Teile der Titankonstruktionen des Fahrwerkes. Lieferant der Titanelemente für Boeing-787 war die russische Korporation WSMPO-AWISMA. Der Gesamtanteil dieses Metalls am Flugzeug beträgt 20 Prozent.

    Bei weitem nicht in allen Industriestaaten konnten die Produktion und die Technologie für Bearbeitung von Titan, des leichtesten und festesten Metalls, gemeistert werden. Das Hauptproblem bei seiner Produktion ist der Grad der Metallreinigung. Sogar unwesentliche Beimengungen machen es brüchig. Im Jahr 1948 wurde das erste Titangussstück in den USA geschmolzen. Russische Hüttenwerker blieben zunächst bei der Titanproduktion zurück, holten aber dann schnell ihre Konkurrenten aus Übersee ein. Heute sind Russland und die USA Partner im Flugzeugbau. Dies geschah dank unseren fortgeschrittenen Technologien bei der Bearbeitung von Titan und dessen Legierungen. Einen großen Beitrag leistete dazu die WSMPO-AWISMA.

    Das Hüttenwerk Werchnjaja Salda im Ural, auf dessen Basis die Korporation WSMPO-AWISMA gegründet wurde, ist der weltgrößte und praktisch der einzige Titanproduzent in Russland.

    Das erste Titangussstück wurde in diesem Werk 1957 geschmolzen. Gegen Ende der 70er Jahre wurde es zu einem der größten Produzenten von Titangussstücken und - legierungen der Welt. Seit Ende der 80er Jahre gehört Russland zu den Weltspitzenreitern bei der Produktion dieses Metalls. WSMPO wurde zu einem Elitebetrieb der russischen Militärindustrie, die mit einzigartigen Ausrüstungen ausgestattet ist und verschiedene Erzeugnisse produziert.

    WSMPO wurde zum Hauptlieferanten von Titan für die meisten Luft- und Raumfahrtprojekte: für die Passagierflugzeuge Tu-154, Tu-204, Il-86, Il-96, An-124, für die Hubschrauber der Mi-Familie, die Militärflugzeuge Su, MiG und Tu. Titan errang schnell den Himmel und flog dann ins All. Es wurde beim Bau des Raketenkomplexes Energija-Buran und des Weltraumkomplexes Sojus-Apollo verwendet. Titan fand Verwendung beim Bau von Atom-U-Booten und anderer Verteidigungstechnik.

    Heute ist WSMPO-AWISMA der führende Lieferant von Titanerzeugnissen für weltbekannte Unternehmen wie Boeing, Airbus, Embraer, Goodrich, Snecma, Rolls Royce, Pratt & Whitney und andere. Die Korporation liefert Titan auch für andere Industriezweige: für den Bau von Chemie-Anlagen, Energiewirtschaft, darunter Atomenergiewirtschaft, Produktion von medizinischen Implantaten.

    Auf dem russischen Markt deckt WSMPO-AWISMA vollständig den Bedarf der Flugzeugwerke, Maschinenbaubetriebe und Betriebe der Verteidigungsindustrie an Titanerzeugnissen ab. Die Korporation ist zuverlässiger Partner von über 1000 Auftraggebern in Russland und in anderen GUS-Ländern.

    Die Korporation wurde praktisch von allen Weltproduzenten der Luft- und Raumfahrttechnik zertifiziert. Es ist das einzige Unternehmen in Russland, das mehr als 250 internationale Qualitätszertifikate hat.

    Die Korporation ist der führende und einzige ausländische Lieferant von Titan für die Boeing-787 Dreamliner.

    WSMPO-AWISMA ist auch der Hauptlieferant von Titan für den europäischen Flugzeugbauer Airbus, der Konkurrent von Boeing ist.

    Als große Hoffnung der russischen Flugzeugindustrie gilt das Mittelstrecken-Flugzeug SuperJet 100 von „Suchoi-Zivilflugzeuge“. Es ist das erste Flugzeug einer solchen Klasse, das im 21. Jahrhundert entwickelt wurde, doch es hat nicht viel Titan. Aber dieses Metall ist in den wichtigsten Baugruppen des Flugzeuges enthalten.

    Heute steigt WSMPO-AWISMA praktisch in alle neuen Projekte des Flugzeugbaus in der Welt ein. Die Korporation hilft den Flugzeugbauern, ihren kühnsten Träume in die Tat umzusetzen.

    WSMPO-AWISMA hatte ihre Produkte auf der Luft- und Raumfahrtausstellung MAKS 2007 in Schukowski bei Moskau präsentiert.

    Verfasser: Wladimir Kalinin. Der Beitrag wurde in „Nesawissimoje wojennoje obosrenije“ („Unabhängige Militärrevue“) am 19. August 2007 veröffentlicht. Wir bringen eine gekürzte Fassung.

    RIA Novosti ist für den Inhalt der Artikel aus der russischen Presse nicht verantwortlich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren