10:05 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Meinungen

    Ullrich Strakow

    Meinungen
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die Meinung von Herrn Stefan....zur Kurilenfrage bedarf einiger Nachbesserungen bzw. Ergänzungen.

    Die Meinung von Herrn Stefan....zur Kurilenfrage bedarf einiger Nachbesserungen bzw. Ergänzungen.

    Japan scherte sich selbst einen Dreck um die Grenzen von Staaten wie China, damaliger Kolonialgebiete Englands, Frankreichs wie das damalige Burma, Vietnam die Philippinen und anderer Gebiete. Ironie der Geschichte, schon 1914 eroberten japanische Truppen die vorher von den Deutschen annektierten Gebiete um Tsingtao in China ohne nennenswerte Proteste der USA.

    Im zweiten Weltkrieg verbündet mit Deutschland wäre trotz Neutralitätsbekundung gegenüber der Sowjetunion die über eine Million starke japanische in der Mandschurei stationierte Armee jederzeit in der Lage gewesen, in Sibirien einzufallen.

    Lediglich um die riesige Bevölkerung Chinas in Schach zu halten und ernsthafte Nachschubprobleme in den fernöstlichen Weiten hielten die Japaner von der Eroberung Sibiriens vorübergehend ab.

    Hitlers Vorstellung von Deutschlands Grenzen bedürfen keiner großen Kommentare um nachzuvollziehen, das nach dessen Plänen mehrere Länder mit riesigen Gebieten von der Landkarte verschwunden wären. Die Kurilen haben den gleichen Status wie die Oder-, Neiße-Grenze zwischen der BRD und Polen. Die ihre Heimat verloren haben im jetzigen Polen, damaligen Palästina und auch auf den Kurilen sind zu bedauern, weil sie die Zeche bezahlen für eine oft skrupellose Gewaltpolitik.

    Russland sollte auf keinen Fall ein zweites Alaska-Schnäppchen zulassen. Japan wird Russland mehr brauchen als umgekehrt und die Zeiten, wo unter Jelzin  gebrauchte japanische Autos gegen hochwertiges russisches Holz und andere Bodenschätze verramscht wurden, sind vorbei.

    Nach scheinbar bewehrtem jugoslawischen Muster ist der Westen dabei, die unter dem Deckmantel der Demokratieverteidigung lukrativen Öl- und Gasgebiete Lybiens zu gewinnen, nachdem Gaddafi den Chinesen und Indern den Vorzug im Erdölgeschäft erteilte.

    Wegen Förderung der menschenverachtenden Scharia in Saudi Arabien, Folter und menschenverachtender Geheimversuche der CIA (Magnetfeldsequenzbeeinflußung von menschlichen Gehirnen), Nichtzahlung von Renten an hunderttausenden Agent-Orange- Opfern in Vietnam die über Generationen wegen genetischer Veränderungen die widerlichsten, grausamsten Missbildungen bewirken, müssten in Den Haag(sogenannter internationaler Gerichtshof) viele USA-Verantwortliche zur Rechenschaft gezogen werden.

    Auch in Europa im damaligen Jugoslawien setzten die USA uranangereicherte, panzerbrechende Munition ein, die bestimmt den betroffenen Menschen eine „strahlende" Zukunft beschert. Deutschland sollte für bestimmte Regionen ähnlich denken und handeln wie der Ausspruch vom Reichskanzler Bismark, „Der Balkan ist nicht die Knochen eines einzigen preußischen Musketiers wert"!

    Wer diese Welt verbessern will, sollte Vorbild sein, frei von Rassismus, religiösen Fanatismus und für Bildung, Geburtenkontrolle, Naturschutz statt idiotischem Wachstum der Geldvermehrung wegen mit übervölkerten Mega-Citys und ruinierten Lebensräumen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren