SNA Radio
    Situation in Mossul (Archivbild)

    US-Amerikaner bereiten sich auf Aufstand in Mossul vor

    © REUTERS / Felipe Dana/The Associated Press/Courtesy of World Press Photo Foundation
    Meinungen
    Zum Kurzlink
    Von
    11072
    Abonnieren

    Die US-Truppen im irakischen Mossul bereiten einen Einsatz zur Eindämmung von gewaltsamen Aufständen vor, schreibt die Zeitung "Iswestija" am Mittwoch.

    Um die Stadt herum werden mehrere Stützpunkte errichtet, in denen Artilleriekräfte stationiert werden sollen, um die Truppen innerhalb der Stadt eventuell zu unterstützen. In sozialen Netzwerken wurden Fotos und Videos veröffentlicht, auf denen US-Soldaten und irakische Arbeiter südlich von Mossul Stellungen für selbstfahrende Haubitzen vorbereiten.

    Der Direktor des russischen Zentrums für Analysen der strategischen Konjunktur, Iwan Konowalow, erläuterte, dass die Amerikaner allen Grund zur Angst vor einem Partisanenkrieg nach Mossuls Befreiung haben. „Dort gibt es höchstwahrscheinlich viele ‚schlafende Zellen‘, Verstecke mit Waffen und Sprengstoffen. Darüber hinaus gibt es in der Stadt viele Menschen, die den IS unterstützen, denn das ist eine sunnitische Gruppierung, die 2014 leicht siegte, nachdem sie versprochen hatte, die Einwohner vor der Willkür der schiitischen Behörden des Iraks zu schützen“, so der Experte. „Solange die Kontroversen zwischen den Sunniten und Schiiten nicht mit politischen Mitteln geregelt werden, wird die Gefahr von neuen Aufständen bestehen.“

    Dabei berücksichtigen die Amerikaner ihre eigenen Erfahrungen während der Besetzung des Iraks. „Nach dem Sturz Saddam Husseins blieb die Situation einige Zeit relativ ruhig. Dann aber mussten die US-Truppen während der Handlungen der Partisanen große Verluste tragen. (…) Um diese einzudämmen, war ein Kontingent aus mehreren Hunderttausend Soldaten nötig. Im Pentagon weiß man noch, wie Falludscha mehrmals im Laufe des Jahres 2004 gestürmt werden musste, weil die Amerikaner es kaum unter ihre Kontrolle nehmen konnten.“

    * Die Meinung des Autors muss nicht der der Redaktion entsprechen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Moskau: Lage in Mossul schlimmer als einst in Aleppo – in Medien davon keine Spur
    „Aleppo-Massaker“ und Mossul-Befreiung – deutsche Medien messen mit zweierlei Maß
    Erstmals seit Terror-Herrschaft: Irakischer Premier in Mossul
    Mossul: Irakische Ex-Militärs durch Fehlschlag der US-Koalition getötet – Medien
    Tags:
    Waffen, Stützpunkte, USA, Mossul