10:46 28 Juli 2017
SNA Radio
    Logo von Volkswagen

    Abgas-Skandal: Volkswagen muss 2,8 Milliarden Dollar Strafe blechen

    © AP Photo/ Rick Bowmer
    Meinungen
    Zum Kurzlink
    Abgas-Affäre bei Volkswagen (36)
    512441618

    Ein Gericht in Detroit (US-Bundesstaat Michigan) hat laut AP am Freitag angeordnet, dass der Autokonzern Volkswagen wegen des Diesel-Skandals nun eine Strafe von 2,8 Milliarden Dollar zahlen muss.

    Zuletzt zahlte VW 4,3 Milliarden Dollar an das US-Justizministerium und mehrere hundert Millionen Dollar an die US-Bundesstaaten, um einer strafrechtlichen Verfolgung zu etngehen und Klagen beizulegen. Ohne dieser Vergleiche und Abmachungen würde der Autobauer eine weitaus höhere Strafe zahlen müssen.

    Ingesamt hat der Diesel-Skandal bislang dem Konzern einen zweistelligen Milliardenbetrag gekostet.

    Volkswagen hatte im September nach US-Ermittlungen eingeräumt, bei Umwelttests von Dieselfahrzeugen die Abgaswerte manipuliert zu haben. Die verbotene Software bewirkt, dass bei Tests ein niedrigerer Schadstoffausstoß gemessen wird, als er im Normalbetrieb entsteht. Wegen des Skandals erlitt VW im vergangenen Jahr den größten Verlust seiner Geschichte. Gegen Volkswagen laufen bereits zahlreiche Klagen von Anteilseignern und Autobesitzern. Volkswagen soll die Manipulations-Software in insgesamt elf Millionen Fahrzeugen eingebaut haben.

    Themen:
    Abgas-Affäre bei Volkswagen (36)

    Zum Thema:

    China: VW-Konzern startet Rückruf – über halbe Million Autos betroffen
    Abgasaffäre: Staatsanwaltschaft durchsucht Audi-Zentrale
    Volkswagen-Konzept: Neue Kutsche ohne Pferd? - VIDEOs
    Tags:
    Volkswagen AG, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren