10:14 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Militär

    Russlands Unterwasserflotte ist 100 Jahre alt

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 11

    MOSKAU, 15. März (RIA Novosti). Die U-Boot-Flotte bildet den Kern der russischen Marine und ist einer ihrer mobilsten Verbände, sagte der russische Staatspräsident Wladimir Putin am Mittwoch bei einer festlichen Veranstaltung anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Unterwasserflotte.

    Die russische Unterwasserflotte verfüge über fortschrittliche Technologien des Schiffsbaus und der Bewaffnung, stellte Putin fest. Diese Faktoren seien für die Sicherheit des Landes und die Weltstabilität von großer Bedeutung. Die technische Modernisierung der U-Boote stehe daher ganz oben auf der Prioritätenliste der russischen Regierung, sagte der Präsident.

    Die Geschichte der russischen Unterwasserflotte begann am 19. März 1906, als Zar Nikolaus II. die U-Boote als eine selbständige Schiffsklasse einstufte. Aber noch im 19. Jahrhundert waren im damaligen Russischen Reich mehrere Versuchs-U-Boote sowie 50 Klein-U-Boote gebaut worden, welche die Seefestungen schützen sollten.

    Das erste russische Kampf-U-Boot namens "Delphin" war 1904 vom Ingenieur Iwan Bubnow als Torpedoboot entwickelt worden. Es war nur 19,6 Meter lang und 3,59 Meter breit. Das erste russische U-Boot war mit zwei Torpedoapparaten bewaffnet und konnte mit einer Geschwindigkeit von bis 8,5 Knoten laufen. Zur Besatzung gehörten 22 Mann.

    Das erste sowjetische Atom-U-Boot, die Leninski Komsomol, wurde 1957 gebaut.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren