14:39 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Militär

    Weiterer Militärsatellit in Russland gestartet

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    MOSKAU, 03. Mai (RIA Novosti). Russland hat am Mittwoch einen weiteren Militärsatelliten der Kosmos-Serie gestartet.

    Eine mittlere Sojus-U-Trägerrakete hob nach Angaben der Weltraumkräfte vom Raumbahnhof Plessezk bei Archangelsk im Norden Russlands um 19.38 Uhr MESZ problemlos ab. Der neue Raumapparat solle die Orbitalgruppierung militärischer Zweckbestimmung erweitern. Zuvor war ein Militärsatellit mit einer Sojus-U-Rakete am 24. Mai 2004 ins All geschossen worden.

    Sojus-Raketen werden von Plessezk seit 33 Jahren gestartet. Die erste Trägerrakete dieses Typs hob am 18. Mai 1973 ab. In dieser Zeit wurden in Plessezk insgesamt 427 Starts vorgenommen und 423 Raumapparate in den Orbit befördert.

    Sojus-U-Raketen sind für den Start bemannter Raumschiffe vom Typ Sojus-TMA, von Raumfrachtern Progress und von Satelliten diverser Zweckbestimmung mit einem Gewicht von bis zu 7200 Kilogramm in kreisförmige Umlaufbahnen mit einer Neigung von 51 Grad und einer Erdentfernung von 200 Kilometern bestimmt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren