00:23 26 September 2017
SNA Radio
    Militär

    Mannschaft des russischen Luftstützpunktes in Kirgisien mehr als verdoppelt

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Die Anzahl der Angehörigen des russischen Luftstützpunktes in Kirgisien ist auf das 2,5-fache erhöht worden.

    BISCHKEK, 12. Mai (RIA Novosti). Die Anzahl der Angehörigen des russischen Luftstützpunktes in Kirgisien ist auf das 2,5-fache erhöht worden.

    Das teilte der Oberbefehlshaber der russischen Luftstreitkräfte, Wladimir Michailow, am Freitag beim Besuch des russischen Luftstützpunktes in der kirgisischen Stadt Kant den Medien mit.

    "Es wurde schon ein neuer Stellenplan aufgestellt", sagte Michailow. Ihm zufolge macht es vorläufig keinen Sinn, die Mannschaften unverzüglich dorthin zu verlegen, da es an Unterbringungsmöglichkeiten mangelt.

    Der Oberbefehlshaber teilte mit, dass auf dem Gelände der russischen Militärsiedlung zurzeit ein neues Wohnhaus für Familien der Armeeangehörigen sowie ein Kindergarten und eine Schule gebaut werden.

    In Kirgisiens Hauptstadt Bischkek verhandelte Wladimir Michailow auch mit dem kirgisischen Verteidigungsminister Ismail Issakow.

    In den Verhandlungen informierte die russische Seite darüber, dass im Luftstützpunkt in Kant das fliegende Personal der kirgisischen Armee ausgebildet wird. Für diese Ausbildungs- und Trainingsflüge stellt die Russische Föderation vier Flugzeuge L-39 zur Verfügung.

    Beim Treffen wurde die Zusammenarbeit bei der Aufstellung der Luftverteidigungskräfte Kirgisiens erörtert. Das kirgisische Verteidigungsministerium hat für diese Zwecke von Russland militärtechnische Hilfe in Höhe von 15 Millionen Rubel (ein Euro entspricht 34,7 Rubeln) bekommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren