13:15 20 November 2018
SNA Radio
    Militär

    "Tunguska" hat nach wie vor keine Konkurrenz

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 31. August (RIA Novosti). Vor 20 Jahren wurde der Fla-, Kanonen-Raketenkomplex "Tunguska" (SA-19 Grison) in die Bewaffnung der russischen Luftverteidigung aufgenommen.

    Nach Schätzungen von ausländischen Spezialisten ist dieser Komplex seit der Mitte der 90er Jahre erfolgten Modernisierung bislang ein besonders starkes Fla-System seiner Klasse.

    Die "Tunguska" ist für die Luftabwehr von mot. Schützen- und Panzertruppen sowie Einheiten auf dem Marsch und bei allen Gefechtsarten bestimmt. Sie sichert die Bekämpfung von tief fliegenden Luftzielen, darunter von Hubschraubern, einigen Typen von Marschflugkörpern, von leicht gepanzerten Erdzielen sowie die Vernichtung von Menschen und Material des Gegners. Das Gefechtsfahrzeug hat einen Turm mit zwei automatischen 30-mm-Zwillingskanonen und acht Startvorrichtungen für lenkbare Fla-Raketen.

    Das Feuer aus den 30-mm-Kanonen kann aus der Bewegung oder aus dem Stand geführt werden. Der Start der gelenkten Fla-Raketen erfolgt nur aus dem Stand. Die Feuerleitung erfolgt durch ein optisches Funkmess-System.

    Die Rundumsichtmessstation mit einer Ortungsentfernung von 18 km liegt im hinteren Turmteil. Vor dem Turm befindet sich die Funkmessstation für die Zielbegleitung mit einer Reichweite von 13 km. Die Reaktionszeit des Komplexes beträgt sechs bis acht Sekunden. Das Gefechtsfahrzeug hat ein Navigationssystem sowie Systeme zur topographischen Einmessung und zur Orientierung für die Koordinatenbestimmung.

    Mitte der 90er Jahre wurde der Fla-, Kanonen-Raketenkomplex Tunguska modernisiert und "Tunguska-M" (2K22M) genannt.

    Die "Tunguska" und deren Modifikationen gehören zur Bewaffnung der Streitkräfte Russlands und Weißrusslands. 1999 begann Russland mit den Lieferungen von "Tunguska-M1" in einer Gesamtzahl von 60 Stück an Indien. Zuvor hatte Indien bereits 20 "Tunguska"-Komplexe erworben. Einigen Angaben zufolge wurde ein solcher Komplex Mitte der 90er Jahre an Großbritannien geliefert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren