21:19 21 Januar 2018
SNA Radio
    Militär

    OSZE-Vertreter machen sich mit neuer russischer Flugtechnik vertraut

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    LIPEZK, 05. September (RIA Novosti). Der russische Luftwaffenchef Wladimir Michailow ist im Lipezker Zentrum für Umschulung von Militärfliegern eingetroffen, um Vertreter von 55 Mitgliedstaaten der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) zu empfangen.

    Im Auftrag des russischen Verteidigungsministers Sergej Iwanow soll Michailow den ausländischen Vertretern neue Typen der russischen Waffen und Kriegstechnik zeigen, darunter die Hubschrauber Mi-24PN und Mi-8, die Flugzeuge MiG-23, MiG-27, MiG-29, MiG-31 sowie Su-24, Su-25 und Su-27, erfuhr RIA Novosti aus der Leitung des Zentrums.

    Der Lipezker Stützpunkt besteht seit 19. April 1953 und ist der wichtigste Stützpunkt der russischen Luftstreitkräfte. Flieger und Bedienungspersonal werden dort auf neue Technik umgeschult.

    Die OSZE-Delegation wird zwei Tage in Lipezk weilen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren