SNA Radio
    Militär

    Ermittlungen gegen Chef der Extremistenorganisation Mad Crowd abgeschlossen

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    SANKT PETERSBURG, 05. September (RIA Novosti). Die Petersburger Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen Ruslan Melnik, Chef der Extremistenorganisation Mad Crowd, abgeschlossen und den Fall an das Gericht übergeben.

    Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, war Melnik Ende 2005 zur Fahndung ausgeschrieben worden und konnte im Juli dieses Jahres von FSB-Leuten festgenommen werden.

    Laut der Justizbehörde gehörte Melnik der Extremistengruppe "Schulz 88" an. Später soll er eine eigene Gruppe unter der Bezeichnung Mad Crowd gebildet haben. Nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft machte Melnik für Nationalismus und Rassismus Propaganda und verleitete Mitglieder seiner Gruppe zu Überfällen auf Juden, Kaukasier, Asiaten und Afrikaner.