11:28 15 November 2018
SNA Radio
    Militär

    Raketenschild: USA bereiten Flugtests mit Laserwaffen vor

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    WASHINGTON, 28. Oktober (RIA Novosti). Die USA sind in der Vorbereitung für die Tests eines mit Laserwaffen ausgestatteten Flugzeugs. Der Laser soll zur Raketenabwehr dienen.

    "Es ist jetzt die Zeit gekommen, die aktiven Flugtests der "big crow" zu beginnen", sagte der Leiter der Agentur für Raketenabwehr, Henry Obering, auf der feierlichen Zeremonie bei der Übergabe einer modernisierten Boeing-747. Die Boeing-747, genannt "big crow", soll 2007 mit einem Lasersystem zur Raketenabwehr ausgestattet werden.

    Die ersten Tests des Lasersystems unter Luftkampfbedingungen sind für 2008 geplant. Die feierliche Zeremonie fand in Wichita, US-Staat Kansas, statt.

    "Sie haben die Möglichkeiten auf dem Boden demonstriert. Jetzt lasst es uns während des Flugs probieren", sagte Obering zu den versammelten Ingenieuren und Konstrukteuren, die über ein Jahr an der Modernisierung des Flugzeugs gearbeitet hatte, um ihn mit dem etwa sechs Tonnen schweren System ausrüsten zu können.

    "Das Flugzeug big crow ist ein Beispiel für den Erfindungsreichtum und die Hingabe zur Arbeit. Es wurden schon solch entscheidende Momente gemeistert wie die letztjährige Demonstration des Hochenergie-Lasers, der in der Lage ist genügend Energie für einen genügend langen Zeitraum auszustrahlen, um ein Ziel zu vernichten", betonte Obering.

    Die Schaffung eines Lasersystems zur Raketenabwehr kostete die USA bereits 3,5 Milliarden US-Dollar. Das System ist dafür konzipiert, ballistische Raketen beliebiger Reichweite schon in der Startphase zu vernichten. Dabei wirkt die Laserwaffe mit Lichtgeschwindigkeit. Sie soll Teil des Raketenschildes werden, zu dem auch Systeme auf dem Erdboden und im Wasser gehören. Deren Tests verliefen mit durchwachsenem Erfolg.

    Obering erklärte, dass die Demonstration des neuen Flugzeugs trotz des großen Skeptizismus, der um die Schaffung eines lasergebundenen Raketenschildes herrscht, möglich geworden sei. Skeptiker nennen den Laser eine überteuerte und überflüssige Waffe, die man zudem dadurch aushebeln könne, indem man die Raketen mit einer verspiegelten Ummantelung ausrüste, die den Laserstrahl einfach ablenke.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren