09:24 16 Dezember 2018
SNA Radio
    Militär

    Endgültige Konservierung des russischen Kosmodroms Swobodny im Amur-Gebiet

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 11

    Das russische Kosmodrom Swobodny im Amur-Gebiet (Ferner Osten) soll 2007 endgültig konserviert werden.

    MOSKAU, 22. Januar (RIA Novosti). Das russische Kosmodrom Swobodny im Amur-Gebiet (Ferner Osten) soll 2007 endgültig konserviert werden.

    Das teilte der Befehlshaber der russischen Weltraumtruppen, Generaloberst Wladimir Popowkin, am Montag Journalisten mit.

    „Das Kosmodrom Swobodny wird 2007 endgültig konserviert. Noch 2006 wurde eine entsprechende Entscheidung getroffen. Denn es hat keine Entwicklungsperspektiven. In diesem Jahr wird ein Start der Rakete Start-1 im Interesse Israels vorgenommen“, sagte er.

    Aber ihm zufolge wird ein Teil der Gruppierung der Weltraumtruppen im Kosmodrom verbleiben. „Das werden Objektbegleitungsmittel sein“, betonte der Befehlshaber.

    Am 01. März 1996 wurde durch einen Erlass des russischen Präsidenten das staatliche Versuchskosmodrom des Verteidigungsministeriums Swobodny eingerichtet. Ein Jahr danach, am 04. März 1997, leitete der Start der Trägerrakete Start-1 mit dem Weltraumapparat Seja die Geschichte des neuen und jüngsten russischen Kosmodroms ein.

    Auf dem Kosmodrom arbeiteten Offiziere und Fähnriche einer Raketendivision, die entsprechend dem Vertrag über die Reduzierung der strategischen Offensivwaffen aufgelöst wurde. Es handelt sich um Spezialisten, die einzigartige Erfahrungen bei der Arbeit mit Raketentechnik haben.

    Von dem Kosmodrom wurden noch in den sowjetischen Zeiten 45Übungs- und Gefechtsstarts von ballistischen Interkontinentalraketen vorgenommen.

    Zurzeit werden von Swobodny Raketen Start-1 ins All geschickt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren