21:08 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Militär

    Russischer Innenminister: Immer weniger Terrorakte in den letzten drei Jahren

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 01
    MOSKAU, 08. Februar (RIA Novosti). Im letzten Jahr sind in Russland 112 Terrorakte verübt worden. Doch in den letzten Jahren geht ihre Zahl konsequent zurück.

    „Das Jahr 2003 war für Russland besonders schwer. Damals wurden 561 Terrorakte verübt. Wir konnten die Situation durch bestimmte Maßnahmen stabilisieren. In den letzten drei Jahren ging die Zahl der Terrorakte konsequent zurück. 2006 waren es nur 112“. Das sagte der russische Innenminister, Raschid Nurgalijew, in einem Interview gegenüber der russischen Zeitung „Rossijskaja Gaseta“, das am Freitag veröffentlicht wird.

    Nach Angaben des Ministers wurden 2006 besonders gute Fortschritte bei der Kriminalitätsbekämpfung in Tschetschenien erreicht. Er verwies darauf, dass im vorigen Jahr 169 militante Islamisten getötet wurden, darunter 34 Bandenführer und ausländische Söldner. „Darunter sind Bassajew, der sogenannte itschkerische Präsident Saidullajew (Itschkerien ist ein anderer Name für Tschetschenien, den die Separatisten benutzen), ein Bandenführer, der im Osten der Republik aktiv war - Chadisow, einer der religiös-extremistischen Ideologen in Dagestan - Rassulow und andere“, sagte der Innenminister.

    Er betonte, dass auch das Finanzierungssystem der Extremisten durch internationale Terrorzentren schwer beschädigt wurde.

    Der Al-Qaida-Emissar und Hauptfinanzverwalter der Terroristen im Nordkaukasus, Abu-Haws, ist tot.

    Mehr als 1000 Bandenmitglieder seien festgenommen, Tausende Waffen- und Munitionseinheiten und mehr als drei Tonnen Explosivstoffe beschlagnahmt, 215 Stützpunkte und 929 Waffenverstecke zerstört worden, sagte Nurgalijew.

    „Doch trotz der positiven Dynamik ist es zu früh zum Entspannen. Jetzt konzentrieren sich die Rechtsschutzgremien darauf, die Ursachen und Bedingungen des Terrorismus zu beseitigen. Die Grundlage dafür ist die Wiederherstellung des sozialen und wirtschaftlichen Bereichs der Republik Tschetschenien. Und unsere Aufgabe ist, die Sicherheit dieser Prozesse zu gewährleisten und die Leute, die zum friedlichen Leben zurückkehren, zu schützen“, sagte der russische Innenminister.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren