10:26 24 September 2017
SNA Radio
    Militär

    US-Raketenabwehr in Polen: Entscheidung wird Jahre erfordern

    Militär
    Zum Kurzlink
    US-Raketenabwehr rund um Russland (623)
    0 501

    Die polnische Regierung hat den Vorschlag der USA, Abfangraketen der amerikanischen Raketenabwehr in Polen zu stationieren, noch nicht besprochen, teilte Polens Außenministerin Anna Fotyga am Montag in einer Pressekonferenz in der armenischen Hauptstadt Jerewan mit.

    JEREWAN, 26. Februar (RIA Novosti). Die polnische Regierung hat den Vorschlag der USA, Abfangraketen der amerikanischen Raketenabwehr in Polen zu stationieren, noch nicht besprochen, teilte Polens Außenministerin Anna Fotyga am Montag in einer Pressekonferenz in der armenischen Hauptstadt Jerewan mit.

    „Die USA schlagen uns vor, einen Stützpunkt für die Raketenabwehr auf unserem Territorium zu stationieren. Doch weder die Administration von Präsident Kaszynski noch die Regierung des Landes haben begonnen, diese Frage zu erörtern, sagte die polnische Außenministerin, die am Vortag zu einem offiziellen Besuch in Armenien eingetroffen war.

    Laut der Ministerin kann dieser Erörterungsprozess mehrere Jahre dauern, weil es hier auch technische Fragen sowie gesetzgeberische und so weiter gibt.

    „Ich kann mit Sicherheit nur sagen, dass es uns bei der Erörterung in erster Linie um die Gewährleistung von Polens Sicherheit gehen wird, dann um die von Europa und der Welt als Ganzes“, unterstrich Fotyga.

    Die Chefin der Administration des polnischen Präsidenten, Elzbieta Jakubiak sagte ihrerseits am Samstag, Präsident Lech Kaszynski werde eine Sondersitzung des Sicherheitsrates einberufen, um die Entfaltung des amerikanischen Raketenabwehr-Stützpunktes auf dem Territorium des Landes zu besprechen. „Die Sitzung des Sicherheitsrates wird frühestens am 05. März stattfinden“, teilte Jakubiak mit.

    Am 23. Februar hatte sich die polnische Regierung bereit erklärt, die Verhandlungen über die Aufstellung von Teilen des Raketenabwehrsystems in Polen aufzunehmen. Die entsprechende Note des polnischen Außenamtes wurde der US-Botschaft in Warschau übergeben.

    Die USA wollen Teile ihrer Raketenabwehr in Tschechien und Polen entfalten. Die Kosten für die Aufstellung des europäischen Teils des Systems werden für die ersten fünf Jahre auf 1,6 Milliarden US-Dollar geschätzt.

    Später kann das System durch seegestützte Komponenten sowie Beobachtungsapparate im Weltall ergänzt werden.

    Die USA begründen den Aufbau des Raketenabwehrschildes mit der Notwendigkeit, einen Schutz vor möglichen Raketenschlägen der Staaten der sogenannten Achse des Bösen zu sichern. Zu diesen Staaten zählt Washington unter anderem Nordkorea und Iran.

    Themen:
    US-Raketenabwehr rund um Russland (623)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren