08:12 22 September 2017
SNA Radio
    Militär

    Starke Nachfrage nach Blauhelmeinsätzen - UNO-Friedensetat erreicht Höchststand

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 9810
    NEW YORK, 27. Februar (RIA Novosti). Die Ausgaben der Vereinten Nationen für Friedensoperationen haben 2006 mit 5,6 Milliarden US-Dollar einen Höchststand erreicht, sagte Jean-Marie Guehenno, UN-Untergeneralsekretär für Friedenseinsätze, am Montag.

    „Dieser beispiellose Anstieg zeugt davon, dass die UNO eine immer stärkere Rolle in Sachen Friedensförderung spielt und immer mehr an Vertrauen gewinnt“, äußerte er.

    Aufgrund der zusätzlichen Aktivitäten haben die Blauhelme 2006 ihren Etat überschritten.

    Gegenwärtig nehmen an 18 UN-Missionen fast 100 000 Armeeangehörige aus 112 Staaten sowie 15 000 Zivilisten teil.

    Somit wurde der bisherige Rekord von 1993 geschlagen. Damals waren 78 000 Blauhelme im Einsatz, ein Drittel von ihnen in Bosnien und Herzegowina.

    Der Etat der Friedenseinsätze wird von allen UNO-Mitgliedstaaten finanziert. Die größten Geldgeber sind die USA (27 Prozent) und Japan (19 Prozent). Ihnen folgen Deutschland, Großbritannien und Frankreich.

    Im Januar rief UN-Generalsekretär Ban Ki Moon US-Präsident George W. Bush und den US-Kongress auf, von der geplanten Reduzierung des amerikanischen Beitrags um 25 Prozent abzusehen. Widrigenfalls müsste der Haushalt der Friedenseinsätze um 150 bis 200 Millionen Dollar beschnitten werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren