00:10 24 Oktober 2018
SNA Radio
    Militär

    Russlands Generalstabschef gegen Kündigung von START-Vertrag mit den USA

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 24. April (RIA Novosti). Der russische Generalstabschef Juri Balujewski ist gegen eine Kündigung des Vertrags mit den USA über die Begrenzung der strategischen Offensivwaffen (START).

    "Ich sehe keine Notwendigkeit, diesen Vertrag zu kündigen. Denn es ist ungewiss, ob das Gutes mit sich bringt“, sagte Balujewski am Dienstag auf einer Pressekonferenz bei RIA Novosti. Er warnte, den Teufel aus der Flasche zu lassen.

    Der START-Vertrag läuft 2009 ab. Das Dokument ist der einzige Mechanismus zur gegenseitigen atomaren Kontrolle zwischen Russland und den USA. Der Appell Moskaus an Washington, mit der Arbeit an einem neuen Vertrag zu beginnen, bleibt bislang ohne Antwort.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren