20:09 23 September 2017
SNA Radio
    Militär

    Generalstabschef bedauert Niveau russisch-polnischer militärischer Beziehungen

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 302

    Die russisch-polnischen Beziehungen im Militärbereich und auch auf anderen Gebieten sind derzeit bedrückend. Das sagte der Generalstabschef der russischen Streitkräfte, Armeegeneral Juri Balujewski, in einem Interview für die polnische Zeitung „Trybuna“.

    MOSKAU, 16. Juli (RIA Novosti). Die russisch-polnischen Beziehungen im Militärbereich und auch auf anderen Gebieten sind derzeit bedrückend.

    Das sagte der Generalstabschef der russischen Streitkräfte, Armeegeneral Juri Balujewski, in einem Interview für die polnische Zeitung „Trybuna“.

    „Es ist mir zwar nicht vorbehalten, die Handlungen der Führung unseres Nachbarlandes zu beurteilen. Die Polen haben ihre Führung selbst gewählt und können selbst entscheiden, ob der Kurs ihrer Führung und die Allianzen, die ihre Führung schließt, zufriedenstellend sind. Der allgemeine Zustand der russisch-polnischen Beziehungen ist deprimierend. Dazu gehören auch die Beziehungen zwischen den Militärbehörden“, so der General.

    Er verwies darauf, dass die russischen und die polnischen Militärs einst „wunderbare Beziehungen“ gepflegt haben. Viele dieser Menschen stehen nicht mehr im Dienst, erinnern sich aber an die vergangenen Zeiten mit Wärme.

    „Was derzeit in den russisch-polnischen Beziehungen vorgeht, wird auch irgendwann Geschichte. Der Nachgeschmack wird aber unangenehm sein. Ich bin allerdings Optimist und glaube daran, dass die Vernunft die Oberhand gewinnen wird“, so Balujewski.

    Weiter unterstrich er, dass für die Entscheidung, US-amerikanische Raketenabwehranlagen auf dem polnischen Territorium zu stationieren, die polnische Führung zuständig sei, die begreifen sollte, wie die Gegenschritte Russlands sein könnten.

    Man sollte aber nicht vor den Gegenschritten Russlands, sondern vor den Folgen der Anwendung der Raketenabwehrsysteme Angst haben, fuhr der General fort. „Die Überreste der abgefangenen Raketen werden unter anderem über Ihrem Territorium zerstreut. Daher sollten Sie nicht nur warme Kleidung, sondern auch Gasmasken und andere Sonderausrüstung anschaffen“, fügte er an.

    Das Interview des Generals ist auf der offiziellen Website des russischen Verteidigungsministeriums unter www.mil.ru zu finden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren