15:05 24 Juni 2018
SNA Radio
    Militär

    An Antiterror-Übung der SOZ in Russland nehmen chinesische Flugzeuge teil

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 01
    MOSKAU, 27. Juli (RIA Novosti). Im August findet in Russland eine Antiterror-Übung der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) "Friedensmission 2007" statt, an welcher chinesische Truppen teilnehmen.

    Die ersten chinesischen Militärflugzeuge sollen in Russland am Freitag eintreffen. Das teilte der Assistent des Oberbefehlshabers der russischen Luftstreitkräfte, Oberst Alexander Drobyschewski, RIA Novosti mit.

    "Das Eintreffen der ersten Flugzeuge aus China auf den Flugplätzen Schagol und Uprun ist für den 27. und 28. Juli geplant", sagte Drobyschewski. Die chinesischen Flugzeuge sollen über Russland zirka 2 000 Kilometer und darunter mehr als 700 Kilometer unter komplizierten Gebirgsbedingungen fliegen.

    Der Oberst präzisierte, dass in der Übung "Friedensmission 2007" insgesamt 92 Luftfahrzeuge (je 46 Flugzeuge und Hubschrauber von Russland und China) eingesetzt werden. Ihm zufolge beteiligt sich die chinesische Volksarmee mit sechs Militärtransportflugzeugen Il-76, acht Bombenjagdflugzeugen JH-7A und 32 Hubschraubern der Typen JG-9W und Mi-17der Armeefliegerkräfte.

    Russland soll sechs Flugzeuge Il-76, neun Schlachtflugzeuge Su-25 und 31 Kampfhubschrauber Mi-24 und Mi-8 bereitstellen.

    "Die Luftstreitkräfte werden in sieben Episoden der Übung eingesetzt: Luftaufklärung, Anlanden von Bereitschaftseinheiten und deren Deckung sowie die Bekämpfung durch Feuer des angenommenen Gegners. Es ist geplant, dass die Flugzeuge Il-76 mehr als 20 Einheiten an Kampftechnik und 200 Fallschirmjäger absetzen werden", sagte der Assistent des Oberbefehlshabers.

    Früher teilte der stellvertretende Oberbefehlshaber der Landstreitkräfte, Generaloberst Wladimir Moltenskoi, RIA Novosti mit, dass die Antiterror-Übung "Friedensmission 2007" in der ersten Augusthälfte im Ural-Gebiet Tscheljabinsk (Wolga-Ural-Militärbezirk) unter Teilnahme von rund 5 000 Armeeangehörigen und 500 Einheiten an Kampfmitteln der Streitkräfte Russlands, Kasachstans, Tadschikistans, Kirgisiens, Chinas und Usbekistans durchgeführt werde. Russland soll mehr als 2 000 Armeeangehörige einsetzen.

    Die erste SOZ-Truppenübung unter der Bezeichnung "Friedensmission 2005" war in China durchgeführt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren