15:10 19 August 2017
SNA Radio
    Militär

    Russland will 2011 unbemannte Flugkörper ins Luftwaffenarsenal stellen

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 20

    Die russischen Luftstreitkräfte sollen 2011 die neuesten unbemannten Flugkörper mit einer Reichweite von 300 bis 400 Kilometer und einer Flugdauer von bis zu zwölf Stunden bekommen.

    MOSKAU, 08. August (RIA Novosti). Die russischen Luftstreitkräfte sollen 2011 die neuesten unbemannten Flugkörper mit einer Reichweite von 300 bis 400 Kilometer und einer Flugdauer von bis zu zwölf Stunden bekommen.

    Das teilte der Oberbefehlshaber der Luftstreitkräfte, Generaloberst Alexander Selin, am Mittwoch mit.

    "Es werden unbemannte Flugkörper sowohl als Flugzeug als auch Hubschrauber entwickelt. Sie werden von Beschleunigungseinrichtungen und wie die Flugzeuge starten. Bei deren Entwicklung werden fortschrittliche einheimische Technologien und originelle technische Lösungen verwendet. Die Lieferungen dieser Flugkörper werden schon 2011 erwartet", sagte der Oberbefehlshaber.

    Ihm zufolge legen die Konstrukteure besonders viel Wert auf digitale Technologien. Insbesondere handele es sich um die automatisierte Erstellung der Flugaufgaben, autonome Flüge mit Satellitennavigation und die automatisierte Datenerfassung und -verarbeitung.

    Dabei teilte Selin mit, dass in den Armeen von entwickelten ausländischen Industriestaaten etwa 80 Typen von unbemannten Flugkörpern zur Bewaffnung gehören oder entwickelt werden.

    Das russische Verteidigungsministerium habe auch ein Entwicklungsprogramm für die unbemannten Flugkörper vorbereitet, so der General.

    "Die Wirtschaftsmöglichkeiten des Landes ermöglichten in den 90er Jahren nicht, die in der UdSSR begonnenen Entwicklungen der unbemannten Flugkörper zu Ende zu bringen. Derzeit bekommen die Kampftruppenteile die ersten unbemannten Flugkörper, deren Entwicklung vor zehn bis zwölf Jahren begonnen wurde. Hauptsächlich sind das die Aufklärungsdrohnen", stellte er fest.

    Selin zufolge werden derzeit in Russland die unbemannten Flugkörper verschiedener Zweckbestimmung entwickelt: Aufklärungsdrohnen, Angriffsflugkörper, Flugkörper für die Übermittlung von Signalen zur Lenkung und Zielzuweisung für Angriffsmittel.

    Am 12. August feiern die russischen Luftstreitkräfte ihr 95. Jubiläum.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren