21:48 21 August 2017
SNA Radio
    Militär

    Russische Fernflieger starten acht Marschflugkörper bei Übungen

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    MOSKAU, 08. August (RIA Novosti). Die Fernflieger der russischen Luftstreitkräfte haben bei den taktischen Flugübungen über den nördlichen Übungsgeländen acht Marschflugkörper gestartet. Das teilte der Berater des Befehlshabers der Luftstreitkräfte, Oberst Alexander Drobyschewski, der RIA Novosti mit.

    „Die Crews der Tu-160 und Tu-95MS haben achtmal Marschflugkörper gegen Ziele auf den nördlichen Übungsgeländen abgefeuert. Bei den Flügen über dem Stillen und dem Atlantischen Ozean wurden die Tu-160 und Tu-95MS von NATO-Jets begleitet“, sagte Drobyschewski.

    Bei den Übungen am Mittwoch habe es circa 40 Flüge mit Tu-160, Tu-95MS, Tu-22M3 und Il-78 gegeben, sagte er.

    „Die Flieger haben das Zusammenwirken mit den Jagdfliegern geübt, am Tag und in der Nacht in der Luft aufgetankt und die feindliche Luftabwehr überwunden“, sagte der Sprecher der Luftstreitkräfte.

    Leiter der Übungen war der Befehlshaber der Fernflieger, Generalmajor Pawel Androssow.

    An den Übungen nahmen sowohl erfahrene als auch junge Crews teil, die die Raketenstarts und Flüge über neutralen Gewässern zum ersten Mal durchführten, sagte Drobyschewski.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren