01:44 19 August 2017
SNA Radio
    Militär

    US-Außenministerium verwundert - russische Bombenflugzeuge Tu-95 fliegen noch

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 1710

    Zwei russische strategische Fernbombenflugzeuge Tu-95 MS haben am vergangenen Mittwoch den Stützpunkt der US Air Forces auf der Pazifikinsel Guam überflogen.

    WASHINGTON, 10. August (RIA Novosti). Zwei russische strategische Fernbombenflugzeuge Tu-95 MS haben am vergangenen Mittwoch den Stützpunkt der US Air Forces auf der Pazifikinsel Guam überflogen.

    Das teilte der Befehlshaber der russischen Fernfliegerkräfte, Generalmajor Pawel Androssow, mit.

    Der offizielle Sprecher des US-Außenministeriums, Sean McCormack, konnte auf einem Briefing in Washington keinen Kommentar dazu abgeben. "Ist das der ‚Bear'(Bär)? Was, fliegen die noch damit?" fragte er und schlug den Journalisten vor, sich an das Pentagon zu wenden, um einen Kommentar zur Wiederaufnahme der Patrouillenflüge der russischen Fernfliegerkräfte zu bekommen.

    Die strategischen Bombenflugzeuge Tu-95 waren in der UdSSR in den 50er Jahren in den Dienst gestellt worden. 1981 war die Modifikation Tu-95 MS erschienen. Derzeit sind die Flugzeuge dieses Typs die Grundlage der nationalen strategischen Luftstreitkräfte.