14:11 23 November 2017
SNA Radio
    Militär

    Israel soll bei Luftangriff in Syrien Atomanlage bombardiert haben

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 7 0 0
    MOSKAU, 12. September (RIA Novosti). Der „New York Times“ zufolge hat Israels Luftwaffe vorige Woche mit einem Luftangriff im Nordosten Syriens eine Atomanlage beschossen.

    Das berichtet die US-Tageszeitung mit Hinweis auf nicht genannte Vertreter der US-Administration.

    Nach Angaben der Zeitung teilte das US-Verteidigungsministerium am Dienstag mit, dass israelische Kampfjets mindestens ein Ziel im Nordosten Syriens am vergangenen Donnerstag angegriffen hatten. Bislang gibt es jedoch keine genauen Angaben, welches Objekt beschossen wurde.

    Offizielle in Washington äußern die Meinung, dass die Vorräte an Waffen, die Iran nach Meinung der israelischen Regierung über Syrien an die libanesische Hisbollah liefert, das wahrscheinlichste Ziel war.

    Wie die Zeitung betont, sind Iran und Syrien die Hauptgönner der Hisbollah. Nach Angaben der US-Geheimdienste werden permanent Waffen aus Syrien in den Libanon geliefert.

    Wie jedoch der anonyme Vertreter der US-Administration der Zeitung mitteilte, absolvierte Israel in der letzen Zeit die Aufklärungsflüge über dem syrischen Territorium und machte die Aufnahmen von anzunehmenden Atomobjekten, die nach Meinung der israelischen Behörden mit Atommaterial aus Nordkorea versorgt werden können.

    Als Antwort wandte sich Syrien unter Vermittlung Katars als arabischer UN-Vertreter an den Sicherheitsrat mit einem Protest und beschuldigte Israel der groben Verletzung seines Luftraumes. Dabei erklärte der syrische UN-Botschafter in einem Schreiben, dass der Luftangriff keinen materiellen Schaden angerichtet habe. Nach Angaben der „New York Times“ traf der Sicherheitsrat diesbezüglich bisher keine Entscheidung.

    Weder Israel noch die USA gaben bislang öffentliche Erklärungen zu diesem Zwischenfall ab.

    Der Sprecher des US-Außenministeriums, Sean McCormack, richtete alle Fragen an Israel und Syrien. Und die israelische Botschaft in Washington weigerte sich, dazu Stellung zu nehmen.

    Die Spannungen zwischen Israel und Syrien hatten im vorigen Jahr nach der Beendigung des Libanon-Kriegs zugespitzt. Derzeit befinden sich die Grenztruppen beider Staaten in erhöhter Kampfbereitschaft. Die Friedensverhandlungen zwischen Israel und Syrien endeten 2000 ergebnislos.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren