02:39 23 November 2017
SNA Radio
    Militär

    Raketenabwehr-Experten beraten kommende Woche über Radarstation in Aserbaidschan

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 202
    BAKU, 13. September (RIA Novosti). Ein Treffen von Experten aus Aserbaidschan, den USA und Russland, die eine gemeinsame Nutzung der Radarstation in Gabala erörtern werden, ist für den 18. September geplant.

    Das teilte der aserbaidschanische Außenminister Elmar Mamedjarow am Mittwoch vor Journalisten in Baku mit.

    Nach dem Treffen in der aserbaidschanischen Hauptstadt sollen die Experten die Radaranlage besuchen.

    Beim G8-Gipfel in Deutschland hatte Russlands Präsident den USA eine gemeinsame Nutzung der Radaranlage als eine Alternative zu den US-Raketenabwehranlagen in Polen und Tschechien vorgeschlagen.

    Russland pachtet die Radarstation Gabala bei Aserbaidschan. Nach Ansicht Moskaus würde ihre Nutzung den USA die Möglichkeit bieten, auf die Stationierung von Abwehrbasen in Osteuropa zu verzichten.

    Später bot Russlands Präsident an, neben dem Radar in Gabala auch die in der Nähe der südrussischen Stadt Armawir entstehende Raketenstart-Frühwarnstation gemeinsam zu nutzen. Gegenwärtig werden Konsultationen darüber geführt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren