08:49 21 November 2017
SNA Radio
    Militär

    Russische Bomber Tu-160 patrouillieren in der Arktis

    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland erschließt Arktis (171)
    0 4 0 0
    MOSKAU, 14. September (RIA Novosti). Zwei stratgische Bomber TU-160 der russischen Luftstreitkräfte patroullieren am Freitag über dem Nördlichen Eismeer.

    Das teilte der Pressesprecher des Luftwaffenchefs, Oberst Alexander Drobyschewski, RIA Novosti mit.

    "Zwei strategische Raketenträger der Fernfliegerkräfte Tu-160 starteten am 14. September um 04.00 Uhr Moskauer Zeit vom Luftstützpunkt Engels (Wolgagebiet Saratow) und patrouillieren den Luftraum", sagte er.

    Ihm zufolge trainieren die russischen Flugzeuge die Koordiniertheit bei Flügen in nördlichen Breiten und erfüllen eine Reihe anderer Aufgaben.

    "Die durchschnittliche Flugdauer der zwei Tu-160 wird etwa 15 Stunden ausmachen. Die Flüge werden über dem Nordpolarmeer erfolgen", präzisierte der Pressesprecher.

    Die Bomber sollen am Nachmittag zum Basisflugplatz zurückkehren.

    Themen:
    Russland erschließt Arktis (171)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren