20:35 18 November 2017
SNA Radio
    Militär

    Russische Su-24-Jets fliegen wieder über Fernost-Region

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 301

    Die russischen Luftstreitkräfte haben die Flüge von Frontbombenflugzeugen des Typs Su-24 wieder aufgenommen, die nach einem Flugzeugunglück im Fernen Osten eingestellt worden waren.

    MOSKAU, 14. September (RIA Novosti). Die russischen Luftstreitkräfte haben die Flüge von Frontbombenflugzeugen des Typs Su-24 wieder aufgenommen, die nach einem Flugzeugunglück im Fernen Osten eingestellt worden waren.

    Das teilte der Pressesprecher des Oberbefehlshabers der Luftstreitkräfte, Oberst Alexander Drobyschewski, am Freitag mit.

    „Nach kurzer Unterbrechung, die durch den Absturz einer Su-24 in der Region Chabarowsk ausgelöst worden war, sind die Flüge der Frontfliegerkräfte in allen Fliegerverbänden der Fernöstlichen Vereinigung der Luftstreitkräfte und der Luftverteidigung wieder aufgenommen worden“, so Drobyschewski. „Zurzeit werden Flugzeuge dieses Typs ohne Einschränkungen eingesetzt.“

    Der Sprecher verwies darauf, dass nach dem Absturz der Su-24 am 23. August auf Beschluss des Oberbefehlshabers der Luftstreitkräfte die Flüge der Flugzeuge dieses Typs bis zur Klärung der Absturzursachen eingestellt worden seien.

    Wie der Oberbefehlshaber der russischen Luftstreitkräfte, Generaloberst Alexander Selin, am 23. August vor Journalisten mitgeteilte hatte, war das Flugzeugunglück in der Region Chabarowsk durch eine Störung im System der Energieversorgung der Maschine verursacht worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren