01:56 22 August 2017
SNA Radio
    Militär

    Radar im Süden Russlands soll Ende 2007 in Dienst gestellt werden

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    MOSKAU, 03. Oktober (RIA Novosti). Eine moderne Radaranlage, die derzeit bei Armawir im Süden Russlands gebaut wird, soll Ende 2007 versuchsweise in den Dienst gestellt werden.

    Das teilte der Befehlshaber der russischen Weltraumkräfte, Generaloberst Wladimir Popowkin, am Mittwoch in einem Interview der Armeezeitung "Krasnaja Swesda" (Donnerstagausgabe) mit. Zuvor gingen Militärexperten davon aus, dass die Radaranlage nicht früher als 2008 für den Testbetrieb freigegeben wird. Auch Popowkin selbst hatte gesagt, dass das Radar erst 2008 in den Dienst gestellt werden soll.

    Dem Befehlshaber zufolge werden Arbeiten an der Schaffung aussichtsreicher Radarsysteme neuer Generation zur Raketenangriff-Frühwarnung auf dem Territorium Russlands fortgesetzt. "Ende 2006 wurde ein Radar in Lechtussi bei St. Petersburg in den Dienst gestellt. In Armawir wird eine ähnliche Anlage gebaut", sagte der General.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren