21:24 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Militär

    Russlands Luftwaffenchef erörtert Test des neusten Schlachtflugzeugs Su-34

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 11

    Der russische Luftwaffenchef Alexander Selenin und Vertreter der Flugzeugbauindustrie erörtern am Freitag im sibirischen Nowosibirsk das Zwischenergebnis der Erprobung des neusten russischen Kampfflugzeugs Su-34.

    MOSKAU, 20. Oktober (RIA Novosti). Der russische Luftwaffenchef Alexander Selenin und Vertreter der Flugzeugbauindustrie erörtern am Freitag im sibirischen Nowosibirsk das Zwischenergebnis der Erprobung des neusten russischen Kampfflugzeugs Su-34.

    Das teilte Luftwaffensprecher Alexander Drobyschewski RIA Novosti mit. Nach seinen Worten ist der erste Teil der Tests bereits erfolgreich abgeschlossen. Bei der zweiten Etappe, die 2009 zum Abschluss kommen soll, sollen die Bordausrüstung und die Bewaffnung des Flugzeugs testiert werden.

    "Derzeit werden die Kampfwirksamkeit der Maschine geprüft und die neusten Waffen erprobt", sagte Drobyschewski. Bis 2015 wollen die russischen Luftstreitkräfte dem Sprecher zufolge mindestens 70 Flugzeuge Su-34 in Dienst stellen.

    Bei Su-34 handelt es sich um ein Schlachtflugzeug, das rund um die Uhr unter beliebigen Wetterbedingungen Boden- und Seeziele wirksam bekämpfen soll.

    Die Startmasse der Su-34 beträgt 38,24 Tonnen, die maximale Waffenlast - acht Tonnen. Bei einer Gipfelhöhe von 15 000 Metern beträgt die Höchstgeschwindigkeit 1 900 Stundenkilometer. Die maximale Reichweite ohne Nachtanken in der Luft beläuft sich auf 1 100 Kilometer, die Besatzung besteht aus zwei Mann. Bewaffnung: eine eingebaute 30-Millimeter-Bordkanone mit 150 Geschossen, lenkbare Luft-Luft-Raketen, lenkbare Luft-Boden-Raketen, lenkbare und unlenkbare Fliegerbomben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren