01:10 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Militär

    Russland testet modernisierte Langstrecken-Rakete RS-18

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die russischen Weltraumtruppen haben am Montag um 12.00 Uhr Moskauer Zeit die Interkontinental-Rakete RS-18 vom Weltraumbahnhof Baikonur (Kasachstan) gestartet.

    MOSKAU, 29. Oktober (RIA Novosti). Die russischen Weltraumtruppen haben am Montag um 12.00 Uhr Moskauer Zeit die Interkontinental-Rakete RS-18 vom Weltraumbahnhof Baikonur (Kasachstan) gestartet.

    Wie der Pressesprecher der Weltraumtruppen, Alexej Solotuchin, RIA Novosti mitteilte, wurde der Übungsstart im Auftrag der Raketentruppen vorgenommen.

    Mit dem Übungsstart der modernisierten Rakete sollen ihre technischen Flugdaten und der mögliche Einsatz im Diensthabenden System geprüft werden.

    Die erste Modifikation der RS-18 (NATO-Code: SS-19 oder Stiletto) wurde 1975 und die darauffolgende 1980 in die Bewaffnung aufgenommen. Das Startgewicht der Rakete beträgt 105,6 Tonnen, die Länge 24 Meter und der Durchmesser 2,5 Meter. Die Rakete hat einen Mehrfachsprengkopf und startet aus einem Schacht.