23:14 23 August 2017
SNA Radio
    Militär

    Zweites Regiment mit neuestem Fla-System wird Ende 2008 in den Dienst gestellt - MEHR

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 301

    Ein zweites, mit dem Fla-System S-400 „Triumph“ ausgerüstetes Regiment wird Ende 2008 im Moskauer Umland in den Dienst gestellt.

    MOSKAU, 21. Januar (RIA Novosti). Ein zweites, mit dem Fla-System S-400 „Triumph“ ausgerüstetes Regiment wird Ende 2008 im Moskauer Umland in den Dienst gestellt.

    Das teilte der Befehlshaber der Truppen des Kommandos für Sondereinsätze, Juri Solowjow, am Montag mit. Er ist für die Luftverteidigung und die Raketenabwehr der russischen Hauptstadt und der zentralen Industrieregion zuständig.

    „Wir rechnen damit, dass bis Ende 2008 im Moskauer Umland ein zweites, mit dem Fla-System SRS S-400 ausgerüstetes Regiment in den Dienst gestellt wird“, sagte Solowjow zu Journalisten.

    Die Truppen des Kommandos für Sondereinsätze sind der Rechtsnachfolger des früheren Moskauer Luftverteidigungsbezirkes.

    Die erste Division mit dem neuesten Fla-System (S-400 „Triumph“) war am 6. August 2007 bei Moskau in den Dienst gestellt worden.

    Wie der Oberbefehlshaber der russischen Luftstreitkräfte, Alexander Selin, zuvor berichtete, werden die neuesten Fla-Systeme vor allem in Mittelrussland und danach in den anderen Regionen in die Bewaffnung aufgenommen.

    Der Generalstabschef der russischen Streitkräfte, Juri Balujewski, hatte früher mitgeteilt, dass etwa zwei Dutzend Divisionen auf russischem Territorium bis zum Jahr 2015 mit den „Triumph“-Fla-Systemen ausgerüstet würden.

    S-400 ist zur Zerstörung von Luftfahrzeugen jeden Typs - Flugzeugen, Drohnen und Marschflugkörpern - bestimmt. Das System kann nicht nur im Luftraum, sondern auch im nahen Weltraum eingesetzt werden und Aufgaben der nichtstrategischen Raketenabwehr wahrnehmen.

    Das Fla-System S-400 ist gegenwärtig weltweit allen analogen Fla-Systemen überlegen. In der Perspektive kann S-400 nicht nur als Grundlage für ein einheitliches System der Luftverteidigung Russlands, sondern auch für die Bildung der europäischen nichtstrategischen Raketenabwehr dienen, sollte eine diesbezügliche Entscheidung getroffen werden.

    In Bezug auf die Wirksamkeit kann „Triumph“ beim Zerstören von Luftzielen gleichzeitig drei Systeme vom Typ S-300 ersetzen. Mit den neuen „Triumph“-Systemen werden die bisher eingesetzten Raketenkomplexe S-300 und S-200 ersetzt.

    Das System S-400 ist bei der Bekämpfung von neuen Zieltypen - Luftfahrzeugen, die nach der Stealth-Technologie gebaut sind, sowie von kleineren Marschflugkörpern und ballistischen Raketen mit geringerer Reichweite besonders effektiv.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren