00:14 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Militär

    Russlands Armee übt erstmals System zur Führung von verschiedenen Truppen - Generalstab

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    ASCHULUK (Wolgagebiet Astrachan), 11. April (RIA Novosti). Die russische Armee hat während der Übungen auf dem Versuchsgelände „Aschuluk“ bei Astrachan, die am Freitag zu Ende gegangen sind, erstmals das System zur Führung von verschiedenen Truppen durchgespielt.

    Das teilte der Generalstabschef der russischen Streitkräfte, Armeegeneral Juri Balujewski, mit.

    „Kriege im 21. Jahrhundert werden in erster Linie mit Schlägen eines Luft- und Weltraumgegners gegen die Truppen beginnen. Und wir, das Militär, müssen darauf gefasst sein“, sagte er.

    Nach seinen Worten besteht das Ziel solcher Übungen darin, die Führung von Fliegerverbänden und Truppenteilen sowie Luftverteidigungstruppen durchzuspielen. Dabei nicht nur der Luftverteidigung der Landstreitkräfte und der Luftstreitkräfte als solche getrennt, sondern gerade des Systems der Fliegerkräfte und der Luftverteidigung im Maßstab der Streitkräfte.

    „Solche Übungen haben wir schon seit langem nicht mehr durchgeführt“, sagte der Generalstabschef.

    Ihm zufolge kamen bei den Übungen die Fliegerkräfte der Luftwaffe, die Armeefliegerkräfte, Verbände und Truppenteile der Luftverteidigung der Landstreitkräfte, Panzertruppen, mot. Schützentruppenteile und funktechnische Truppen zum Einsatz.

    „Wir wissen, was für ein System wir heute haben müssen. Heute haben wir bei den Übungen die Prototypen dieses Systems real erprobt und sind zu dem Schluss gekommen, dass wir gerade das tun, was wir tun müssen“, erklärte Balujewski.

    Nach seinen Worten zerfiel auch das System der Luftverteidigung nach dem Zerfall der UdSSR.

    „Heute wird das System der Luftverteidigung nach einem Zonenprinzip geschaffen. Unsere Hauptaufgabe besteht darin, das russische System der Luftverteidigung und, ich würde hinzufügen, der Raketen- und Weltraumverteidigung wiederherzustellen“, unterstrich der General.

    Der Befehlshaber der Truppen des Wolga-Ural-Militärbezirks, Armeegeneral Wladimir Boldyrew, hob seinerseits hervor, dass eine verschiedenartige Truppengruppierung für die Teilnahme an den Übungen aufgestellt worden war.

    „Das Komplizierteste war für uns, ein System zur Führung dieser Gruppierung zu schaffen: vom Kommandostand des Befehlshabers der Gruppierung in der strategischen Richtung bis hin zur Kompanie und Batterie“, sagte Boldyrew.

    „Es muss gesagt werden, dass die Stäbe die Truppen gekonnt geführt und die Truppen sicher gehandelt haben. Sie haben die Aufgaben erfüllt. Ich bin mit den Ergebnissen der Übungen zufrieden“, betonte der Befehlshaber der Truppen des Wolga-Ural-Militärbezirks.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren