22:08 16 Januar 2018
SNA Radio
    Militär

    Stratfor: Russland hat Stärke gezeigt und wird nur auf Stärke hören

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 10

    Russland hat seine Fähigkeit gezeigt, erfolgreiche Militäroperationen durchzuführen und Kräfte zu besiegen, die von US-Fachleuten ausgebildet wurden.

    WASHINGTON, 11. August (RIA Novosti). Russland hat seine Fähigkeit gezeigt, erfolgreiche Militäroperationen durchzuführen und Kräfte zu besiegen, die von US-Fachleuten ausgebildet wurden.

    Das stellt die einflussreiche US-Institution Stratfor, Thinktank der USA und als "Schatten-CIA" bezeichnet, fest.

    In einer Stratfor-Analyse heißt es: "Mit seiner Operation in Südossetien hat Russland drei Dinge bewiesen. 1. Seine Armee kann erfolgreiche Operationen ausführen, woran ausländische Beobachter gezweifelt haben. 2. Die Russen können die von den US-Militärinstrukteuren getrimmten Kräfte besiegen. 3. Russland hat bewiesen, dass sich die USA und die Nato nicht in der Situation befinden, die für sie ein militärisches Eingreifen in diesen Konflikt ermöglichen könnte."

    Nach Ansicht der Verfasser war die Operation vor allem ein Signal an die ehemaligen Unionsrepubliken, und zwar an die Ukraine, den gesamten Kaukasus und Zentralasien.

    "Außerdem galten diese Signale Polen und Tschechien, die das amerikanische Raketenabwehrsystem bei sich aufstellen sollen. Russland bedroht natürlich niemanden mit einer Intervention, es fordert aber alle auf, die Meinung über das Kräfteverhältnis in der Region zu revidieren", wird im Stratfor-Dokument betont.

    Ein nächster Schritt Moskaus könnte in der Forderung bestehen, das Regime in Georgien oder zumindest den Präsidenten auszuwechseln. "Russland könnte dies nur erreichen, wenn es zu einem Angriff bereit sein wird, während Georgien überprüfen wird, ob Moskau blufft oder nicht. Folglich können sich die Russen keinen Bluff leisten."

    Zugleich bleibt die Situation kritisch. Bisher ist nicht klar, ob Moskau mit den Resultaten zufrieden ist oder nicht. "Moskau könnte sich mehr wünschen und sogar Kräfte einsetzen, um das zu erreichen."

    Zugleich sieht Stratfor auch Möglichkeiten für eine diplomatische Lösung und verweist in diesem Zusammenhang auf die diplomatischen Bemühungen Frankreichs und Deutschlands.

    "Je mehr diplomatische Initiativen es aber geben wird, die sich nicht auf Stärke stützen, desto sicherer wird sich Russland fühlen", wird im Stratfor-Dokument betont.