10:24 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Militär

    Georgien meldet 133 gefallene Soldaten bei Krieg in Südossetien

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    TIFLIS, 18. August (RIA Novosti). Bei den Kämpfen in der südossetischen Provinzhauptstadt Zchinwali hat die georgische Armee seit dem 8. August nach eigenen Angaben 133 Soldaten verloren, weitere 50 gelten als vermisst.

    Das teilte Verteidigungsminister Dawid Keseraschwili am Montag beim Besuch des Militärstützpunkts Wasiani bei Tiflis vor Journalisten mit.

    "Die Regierung wird sich um ihre Familien kümmern, sie werden die für solche Fälle vorgesehene Unterstützung in vollem Umfang bekommen", sagte Keseraschwili.

    Zuvor hatte Georgiens Gesundheitsministerium die Zahl der gefallenen Soldaten mit 177 angegeben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren