22:07 13 Dezember 2018
SNA Radio
    Militär

    Schiff der US-Kriegsflotte in Bucht von Sewastopol - Spionageaktivitäten vermutet

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Das hydrographische Schiff der US-Kriegsflotte „Pathfinder“ ist am Dienstagmorgen in die Bucht von Sewastopol eingelaufen.

    SEWASTOPOL, 16. September (RIA Novosti). Das hydrographische Schiff der US-Kriegsflotte „Pathfinder“ ist am Dienstagmorgen in die Bucht von Sewastopol eingelaufen.

    Wie RIA Novosti im Stab der Schwarzmeerflotte Russlands erfuhr, ist dieses Schiff bereits zum zweiten Mal innerhalb von zehn Tagen in der Bucht eingetroffen. Es folgt einer Einladung der ukrainischen Seite.

    Die offizielle Begründung für die Präsenz des US-Schiffes im Schwarzen Meer besteht in der Suche nach dem während des Zweiten Weltkrieges gesunkenen Schiff „Armenija“. Laut inoffiziellen Angaben sind aber an Bord der „Pathfinder“ Spionageapparaturen stationiert, die die Möglichkeit bieten, U-Boote in mehr als 100 Kilometer Entfernung zu orten.

    Der Hafen von Sewastopol ist der Hauptstützpunkt der russischen Schwarzmeerflotte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren