08:57 24 August 2017
SNA Radio
    Militär

    Russischer Marineverband erreicht Mittelmeer

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Ein Schiffsverband der russischen Nordflotte hat am Sonntag die Straße von Gibraltar passiert und das Mittelmeer erreicht.

    MOSKAU, 05. Oktober (RIA Novosti). Ein Schiffsverband der russischen Nordflotte hat am Sonntag die Straße von Gibraltar passiert und das Mittelmeer erreicht.

    Wie Marinesprecher Igor Dygalo mitteilte, wird der Verband, zu dem unter anderem der mit Atomkraft betriebene schwere Raketenkreuzer „Pjotr Weliki" gehört, während seines einmonatigen Aufenthalts im Mittelmeer voraussichtlich einige Übungseinsätze absolvieren sowie ausländische Häfen, darunter Tripolis in Libyen besuchen. Danach werden die Schiffe Kurs auf die Karibik nehmen, um im November ein gemeinsames Manöver mit Venezuela zu veranstalten.

    Der russische Marineverband war am 22. September von der Nordflottenbasis Seweromorsk ausgelaufen. Auf dem Weg ins Mittelmeer hatten die vom Atomkreuzer „Pjotr Weliki" und dem Anti-U-Boot-Schiff „Admiral Tschabanenko" mitgeführten Kampfhubschrauber Nachteinsätze über dem Atlantik geübt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren