SNA Radio
    Militär

    EIL - Moskau und Minsk wollen gemeinsames Raketenabwehrsystem als Schutz gegen Nato

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 01

    Russland und Weißrussland werden am 2. November in Moskau ein Abkommen über die Bildung eines gemeinsamen Luftabwehrsystems unterzeichnen.

    MOSKAU, 08. Oktober (RIA Novosti). Russland und Weißrussland werden am 2. November in Moskau ein Abkommen über die Bildung eines gemeinsamen Luftabwehrsystems unterzeichnen.

    Das teilte Pawel Borodin, Staatssekretär des russisch-weißrussischen Unionsstaates, am Mittwoch mit.

    "Am 2. November wird eine Sitzung des Obersten Staatsrats des russisch-weißrussischen Unionsstaates in Moskau stattfinden", sagte Borodin vor Beginn eines Kollegiumstreffens der Verteidigungsministerien beider Staaten. Darauf angesprochen, ob dabei ein Abkommen über die Bildung eines regionalen Raketenabwehrsystems unterzeichnet wird, erwiderte Borodin: "Natürlich. Ich zweifle nicht einmal daran."

    Er verwies auf die besondere Wichtigkeit dieses Dokuments angesichts der Nato-Erweiterung gen Osten. "In militärischer Hinsicht ist das praktisch ein Schutz gegen die Nato", betonte er.

    Außerdem würde der Ausbau der militärtechnischen Zusammenarbeit zwischen Russland und Weißrussland neue Arbeitsplätze in den Rüstungsbetrieben beider Länder schaffen, fügte Borodin hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren