13:13 20 November 2018
SNA Radio
    Militär

    Serienproduktion von Kampfhubschraubern Ka-52 Alligator aufgenommen

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Bis zu 30 neue Hubschrauber des Typs Ka-52 Alligator soll die russische Armee bis 2012 bekommen. Das teilte Juri Denissenko, Generaldirektor des Flugzeugbaubetriebs Progress in der Stadt Arsenjew in der fernöstlichen Region Primorje, am Mittwoch vor Journalisten mit.

    ARSENJEW, 29. Oktober (RIA Novosti). Bis zu 30 neue Hubschrauber des Typs Ka-52 Alligator soll die russische Armee bis 2012 bekommen. Das teilte Juri Denissenko, Generaldirektor des Flugzeugbaubetriebs Progress in der Stadt Arsenjew in der fernöstlichen Region Primorje, am Mittwoch vor Journalisten mit.

    Nach der Aufnahme der Serienproduktion der Maschine am heutigen Mittwoch sichert sich der Betrieb eine Vollauslastung seiner Kapazitäten. "Außerdem bietet das die Möglichkeit, die Produktion zu modernisieren", hieß es.

    Der nächste Alligator-Hubschrauber soll bis Ende dieses Jahres hergestellt werden.

    Nach Ansicht von Sergej Michejew, Generalkonstrukteur des Konstruktionsbüros "Kamow", in dem die Maschine entwickelt wurde, wird der "fliegende Alligator" auf dem Weltmarkt gut gefragt sein. Großes Interesse für die Maschine bekunden Indien und einige Länder Südostasiens.

    Nach seinen Worten arbeitet jetzt das Konstruktionsbüro an einer Ka-52-Variante für die Kriegsflotte.

    Bei Ka-52 handelt es sich um eine Modifizierung des Hubschraubers vom Typ Ka-50 "Schwarzer Hai". Die Maschine hat eine modernisierte Bewaffnung und neue Bordapparaturen bekommen, die die Einsatzmöglichkeiten des Hubschraubers beträchtlich erweitern.

    Die Bord-Radaranlage vom Typ Arbalet versorgt die Piloten über Informationen zu eventuellen Hindernissen auf dem Kurs, hilft ihnen bei der Zielortung.

    Der Ka-52-Hubschrauber hat zwei modernisierte Triebwerke des Typs WK-2500 mit 2 400 ps Leistung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren