15:52 18 Juni 2018
SNA Radio
    Militär

    Russlands neues Atom-U-Boot absolviert erfolgreich ersten Tauchgang

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Das Atom-U-Boot "Nerpa" (Seehund), das in Komsomolsk am Amur (russischer Ferner Osten) gebaut wurde, ist erstmals auf der See erprobt worden.

    KOMSOMOLSK AM AMUR, 31. Oktober (RIA Novosti). Das Atom-U-Boot "Nerpa" (Seehund), das in Komsomolsk am Amur (russischer Ferner Osten) gebaut wurde, ist erstmals auf der See erprobt worden.

    Das teilte ein Sprecher der Schiffswerft in Komsomolsk am Amur am Freitag mit.

    Nach Angaben von indischen Medien bezahlt Neu Delhi für das Atom-U-Boot Chakra ("Nerpa") 650 Millionen US-Dollar per Leasingvertrag mit einer Laufzeit von zehn Jahren. Der mit Indien abgeschlossene Vertrag über den Bau und das Leasing dieses Atom-U-Boots für die indische Kriegsmarine habe es ermöglicht, den eingefrorenen Bau des Unterwasserschiffes zu vollenden.

    Die russischen Behörden dementieren jedoch diese Information.

    "Nach dem Abschluss der Piertests wurde mit den Erprobungen auf der See begonnen. Danach wird eine staatliche Kommission das U-Boot überprüfen", betonte der Sprecher.

    Ihm zufolge konnte das Werk in den Jahren 1990 bis 2000, als Gelder des Verteidigungsauftrags fehlten, seine Produktionskapazitäten und die Fachkräfte beibehalten.

    Auf dem Schiff sind neue Waffen und Militärtechnik installiert, womit die Atom-U-Boote einer neuen Generation bestückt werden sollen.

    Das Atom-U-Boot "Nerpa", das zu U-Booten der dritten Generation gehört, wurde im Werk 1991 auf Kiel gelegt.

    Die Wasserverdrängung der "Nerpa" beträgt 8140/12770 Tonnen. Die Höchstgeschwindigkeit 30 Knoten. Die maximale Tauchtiefe 600 Meter. Das U-Boot, dessen Besatzung aus 73 Mann besteht, kann 100 Tage lang unter Wasser bleiben.

    Das Atom-U-Boot ist mit vier 533-mm-Torpedorohren und mit vier 650-mm-Torpedorohren ausgerüstet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren