14:04 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Militär

    OVKS-Staaten erschweren Zugang zu Militäranlagen

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 01
    MOSKAU, 31. Oktober (RIA Novosti). Ein am Freitag von der russischen Duma ratifiziertes Abkommen ermöglicht es den Staaten der Organisation des Vertrags für kollektive Sicherheit (OVKS), ihre Militäranlagen gemeinsam zu nutzen.

    Die Liste dieser Anlagen soll nun von Verteidigungsministerien der Mitgliedstaaten (Russland, Armenien, Weißrussland, Kasachstan, Kirgisien, Tadschikistan, Usbekistan) festgelegt werden.

    Das Bündnis, das im Westen manchmal als Gegenentwurf zur Nato betrachtet wird, wolle somit auf aktuelle Bedrohungen und Herausforderungen im Sicherheitsbereich reagieren, hieß es.

    Der Chef des Duma-Ausschusses für GUS-Angelegenheiten, Alexej Ostrowski, erklärte: “Das entspricht den russischen Nationalinteressen. Angesichts dieses Abkommens kann davon ausgegangen werden, dass keiner der Mitgliedsstaaten diese Anlagen Drittländern zur Verfügung stellen wird, wenn die OVKS dem nicht zustimmen“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren